+
Erleben Sie Rosemie und die Wild Boys im GOP Varieté Theater-München!

von wild bis romantisch

Show im GOP Varieté: Wild Boys – frisch, prickelnd, Rosemie

Wenn Rosemie die Bühne betritt, geht einem das Herz auf, so viel Charme, Witz und Frohsinn schlägt einem entgegen. Zusammen mit den "Wild Boys" tritt die Schwäbin im GOP Varieté auf.

Völlig frei von langweilig konventionellen Schönheitsidealen aus Zeitung und Fernsehen tanzt, singt und musiziert Rosemie Quartero, dass sich der Bühnenboden biegt. Eine Moderation von Herzen und eine musikalische Begleitung voller Überraschung und Exotik, für die die Clownin 2015 mit dem Hauptpreis beim Kleinkunstpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde. Und ganz nebenbei hat die urkomische Heidelbergerin ihre „Wild Boys“ fest im Griff. Aufwändige Choreografien verbinden die einzelnen artistischen Höhepunkte miteinander und Rosemie überrascht immer wieder mit vielfältigem Können das Publikum. Die Show ist eine Liebeserklärung an den feinen Humor, an passionierte Körperkunst und an die Leidenschaft des Theaters!

Alle Infos zur Show "Wild Boys" im GOP Varieté-Theater

„Wild Boys“ vom 12. Januar bis 12. März 2017 im GOP Varieté-Theater München. Eintrittskarten für die Show sind von 39 bis 44 Euro erhältlich, inklusive einem Menü bereits ab 59 Euro.

Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen 15 Euro, Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis 25 Euro. Showtime ist dienstags bis donnerstags um 20 Uhr, freitags und samstags um 17.30 und 21 Uhr, sonn- und feiertags um 14.30 und 18.30 Uhr. Tickets und Gutscheine unter (089) 210 288 444 oder variete.de!

Wild Boys: Impressionen der Show im GOP Varieté-Theater

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn: Probleme auf der Stammstrecke behoben
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. Am Dienstagnachmittag gab es eine Störung auf der Stammstrecke. 
S-Bahn: Probleme auf der Stammstrecke behoben
Sie wollten Scharia-Staat errichten: Zwei Syrer in München verurteilt
Zwei junge Männer kämpften in Syrien für eine islamistische Gruppe. In Deutschland werden sie dafür als Terroristen bestraft. War den Flüchtlingen in ihrer Heimat …
Sie wollten Scharia-Staat errichten: Zwei Syrer in München verurteilt
Zwei mutmaßliche Islamisten in München verurteilt
Das Oberlandesgericht München hat zwei mutmaßliche Islamisten zu Haftstrafen von zwei und vier Jahren verurteilt.
Zwei mutmaßliche Islamisten in München verurteilt
Häuser, Autos, Schilder: Unbekannte sprayen in der ganzen Stadt
Über 100 Mal haben Unbekannte in München Gebäude, Autos und Straßenschilder mit Lackspray besprüht. Die Schmierereien ziehen sich durch die ganze Stadt, wie die Polizei …
Häuser, Autos, Schilder: Unbekannte sprayen in der ganzen Stadt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.