Demo um 12 Uhr in München

Großer Protestmarsch gegen Integrationsgesetz am Samstag

München - Mit einem Protestmarsch durch München und einer Kundgebung wollen Gegner des geplanten Integrationsgesetzes der CSU am Samstag in München demonstrieren.

Das „Bündnis gegen das bayerische Ausgrenzungsgesetz“ besteht aus mehr als 60 Gruppen, darunter sind Gewerkschaften, Parteien und Flüchtlingsorganisationen. Die Demo wird um 12.00 Uhr am Gewerkschaftshaus in der Schwanthalerstraße starten und bis zum Odeonsplatz führen. Dort sollen unter anderem die Fraktionsvorsitzenden der Grünen, Margarete Bause, und der SPD, Markus Rinderspacher, sprechen.

Die Staatsregierung hatte den Entwurf für das Integrationsgesetz trotz scharfer Kritik in den Landtag eingebracht. Die CSU forciert darin den Begriff der „Leitkultur“ - ohne genaue Definition. Vor allem daran stoßen sich Opposition, Verbände, Kirchen und Gewerkschaften.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aberwitzige Aktion der Bahn gegen „schwarzfahrende“ Seniorin: Sie soll jetzt 2,90 Euro zahlen
Was Hilde H. in der S-Bahn passiert ist, hat unter den Lesern einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Wie könne man mit einem ehrlichen Fahrgast so umgehen? „Ein …
Aberwitzige Aktion der Bahn gegen „schwarzfahrende“ Seniorin: Sie soll jetzt 2,90 Euro zahlen
Frau holt sich blutige Nase am Giraffenhaus - und verklagt Tierpark Hellabrunn
Eine Besucherin hat sich an einer Glasscheibe im Giraffengehege des Tierparks den Kopf gestoßen – und dann den Tierpark verklagt. 
Frau holt sich blutige Nase am Giraffenhaus - und verklagt Tierpark Hellabrunn
Nach Shitstorm: Bäckerei Rischart lenkt ein und will die Kunden entscheiden lassen
Guglhupf von Rischart – verpackt in Plastikboxen: Das sorgte zuletzt bei Münchnern für Empörung, nachdem der Verein Green City den Missstand öffentlich gemacht hatte. 
Nach Shitstorm: Bäckerei Rischart lenkt ein und will die Kunden entscheiden lassen
E-Autos: Die schleichende Revolution
Bei den Münchner Auto Tagen bilden sich Menschentrauben um E-Fahrzeuge. Für den Kauf fehlen wenige Argumente. Der Diesel, so scheint es, hat erst einmal ausgedient.
E-Autos: Die schleichende Revolution

Kommentare