Für nachhaltigen Konsum

Grüne wollen Kaffeekapseln aus städtischen Einrichtungen verbannen

München - In der städtischen Verwaltung und ihren Tochtergesellschaften sollen keine Kapselmaschinen mehr zum Einsatz kommen. So wollen die Grünen nachhaltigen Konsum fördern.

Die Stadtratsfraktion Die Grünen-Rosa Liste hat einen ungewöhnlichen Antrag gestellt: Sie fordert, dass bei der Stadt kein Kaffee aus Kapseln mehr konsumiert wird. Ihre Begründung: Nachhaltigkeit. 

Vergangene Woche habe die Bundesregierung ihr „Nationales Programm für nachhaltigen Konsum“ vorgestellt. Nachhaltiger Konsum fange bereits bei der Wahl des Produkts an. "Derzeit fehlt es dem Programm noch an konkreten Maßnahmen, die wir hier in München aber anpacken können", schreibt die Fraktion. Kaffeekapseln jedoch seien ein Produkt, das mit seiner Aluminiumverpackung auf einen sehr energieintensiv produzierten Wertstoff zurückgreife und zudem unnötig viel Abfall produziere. 

"Die Stadt München hat sich den Themen Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Abfallvermeidung verpflichtet." Das Ausschließen von Kaffeemaschinen mit Kaffeekapseln ist laut Die Grünen-Rosa Liste deshalb nur konsequent: "Sozial und ökologisch nachhaltigere Produkte sind ohne weiteres erhältlich"; für die Verbraucher komme es zu keinerlei Einschränkung. 

Die Fraktion nennt auch gleich ein positives Vorbild: Bei der Stadt Hamburg gibt's zwar noch Kaffee, aber keinen mehr aus Kapseln.  

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgestürzt: Vermisste Münchnerin im Chiemgau gestorben
Die ganze Nacht über hatten die Retter nach einer vermissten Bergsteigerin aus München gesucht - am Sonntag fand die Suche schließlich ein trauriges Ende.
Abgestürzt: Vermisste Münchnerin im Chiemgau gestorben
So wollen Stadtwerke-Mitarbeiter günstige Wohnungen schaffen
Eine alte Idee, neu aufgelegt: Mit einer eigenen Wohnungsbaugenossenschaft wollen Beschäftigte der Münchner Stadtwerke günstigen Wohnraum für ihre Kollegen schaffen. Ein …
So wollen Stadtwerke-Mitarbeiter günstige Wohnungen schaffen
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Weil gleich mehrere Moscheen wegen Überfüllung geschlossen wurden, mangelt es den Münchner Muslimen an Orten zum Gebet. Nach den Jesuiten der Michaelskirche, boten jetzt …
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Vor vier Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt - für die Hinterbliebenen kaum …
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich

Kommentare