Hammer: Tuchel bald Trainer in England?

Hammer: Tuchel bald Trainer in England?
+
Hermann „Beppo“ Brem machte deutlich, was er in manchen Bereichen von der Politik der SPD hält.

Bei Stadtversammlung

Wegen Homo-Ehe: Grünen-Vorstand „Beppo“ Brem greift SPD an

  • schließen

Mit einer deutlichen Mehrheit sind Hermann Brem und Gudrun Lux in den Vorstand der Münchner Grünen gewählt worden. Gleich danach griff Brem die SPD mit harten Worten an.

München - Bei der Stadtversammlung am 6. April 2017 haben die Münchner Grünen mit Gudrun Lux und Hermann "Beppo" Brem ihren neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt. Beide haben ihre Stimmen mit einer deutlichen Mehrheit bekommen. Dementsprechend forsch war danach die Rede von Brem, in der er die SPD-Bundestagsfraktion scharf kritisierte.

Der neue Vorstand der Münchner Grünen (v.l.): Julia Post, Helena Geißler, Christian Smolka, Gudrun Lux, Hermann „Beppo“ Brem und Sylvio Bohr

„Wir Grünen sind es, die aus der Utopie von heute nachhaltige Politik für künftige Generationen machen. Wir Grünen kämpfen dafür, dass mit einem Politikwechsel zur Mobilitäts- und Energiewende die Pariser Klimaschutzziele eingehalten werden“, sagte Brem. Dann stürzte er sich auf die SPD: „Selten wurde die Bevölkerung derart verarscht wie von der SPD-Bundestagsfraktion beim Thema ‚Ehe für alle‘. Die wussten ganz genau, dass sie sich mit diesem Schaufenster nicht bei der Union durchsetzen werden und haben so getan, als ob. Nein: Wer die Fenster aufreißen will für eine offene Gesellschaft, der muss das Original, der muss Grün wählen!“

Brem kritisierte laut stern.de die schwache Haltung der SPD zur gleichgeschlechtlichen Ehe. Zwar sind die Sozialdemokraten - wie mittlerweile über 80 Prozent der Deutschen - dafür, knicken aber bei Koalitionsverhandlungen mit der Union immer wieder ein.

joh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl: Stadt erwartet mehr als 300.000 Briefwähler
Die Münchner werden in den nächsten Tagen Post von der Stadt bekommen. Die Unterlagen für die Bundestagswahl am 24. September sind versandt worden.
Bundestagswahl: Stadt erwartet mehr als 300.000 Briefwähler
München hebt Verbot auf: Bootsfahrten und Baden in Isar wieder erlaubt
In der Isar zu schwimmen oder auf ihr Boot zu fahren, hätte wegen  der Regenmassen lebensgefährlich werden können. Darum bestand seit Samstag um Mitternacht ein Verbot. …
München hebt Verbot auf: Bootsfahrten und Baden in Isar wieder erlaubt
Bahn schlägt Alarm: Immer mehr tödliche Unfälle wegen Gleis-Selfies 
Die Bahn schlägt Alarm: Vermehrt kommt es wegen Selfies am Gleis oder Mutproben an Bahnübergängen zu tödlichen Unfällen. Damit soll nun Schluss sein.
Bahn schlägt Alarm: Immer mehr tödliche Unfälle wegen Gleis-Selfies 
Für die Sicherheit: Diese Maßnahmen sind in der Münchner U-Bahn geplant 
Mehr Kameras an öffentlichen Plätzen, in Zügen, beim Einkaufen und auf Konzerten. Joachim Herrmann will eine strengere Überwachung – um das Sicherheitsgefühl zu …
Für die Sicherheit: Diese Maßnahmen sind in der Münchner U-Bahn geplant 

Kommentare