+
Hermann „Beppo“ Brem machte deutlich, was er in manchen Bereichen von der Politik der SPD hält.

Bei Stadtversammlung

Wegen Homo-Ehe: Grünen-Vorstand „Beppo“ Brem greift SPD an

  • schließen

Mit einer deutlichen Mehrheit sind Hermann Brem und Gudrun Lux in den Vorstand der Münchner Grünen gewählt worden. Gleich danach griff Brem die SPD mit harten Worten an.

München - Bei der Stadtversammlung am 6. April 2017 haben die Münchner Grünen mit Gudrun Lux und Hermann "Beppo" Brem ihren neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt. Beide haben ihre Stimmen mit einer deutlichen Mehrheit bekommen. Dementsprechend forsch war danach die Rede von Brem, in der er die SPD-Bundestagsfraktion scharf kritisierte.

Der neue Vorstand der Münchner Grünen (v.l.): Julia Post, Helena Geißler, Christian Smolka, Gudrun Lux, Hermann „Beppo“ Brem und Sylvio Bohr

„Wir Grünen sind es, die aus der Utopie von heute nachhaltige Politik für künftige Generationen machen. Wir Grünen kämpfen dafür, dass mit einem Politikwechsel zur Mobilitäts- und Energiewende die Pariser Klimaschutzziele eingehalten werden“, sagte Brem. Dann stürzte er sich auf die SPD: „Selten wurde die Bevölkerung derart verarscht wie von der SPD-Bundestagsfraktion beim Thema ‚Ehe für alle‘. Die wussten ganz genau, dass sie sich mit diesem Schaufenster nicht bei der Union durchsetzen werden und haben so getan, als ob. Nein: Wer die Fenster aufreißen will für eine offene Gesellschaft, der muss das Original, der muss Grün wählen!“

Brem kritisierte laut stern.de die schwache Haltung der SPD zur gleichgeschlechtlichen Ehe. Zwar sind die Sozialdemokraten - wie mittlerweile über 80 Prozent der Deutschen - dafür, knicken aber bei Koalitionsverhandlungen mit der Union immer wieder ein.

joh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie deckt Geheimdienst-Orte in und um München auf - auch die Frauenkirche gehört dazu
Von der Tarnfirma über die konspirative Wohnung bis zur offiziellen Dienststelle: Der Weilheimer Geheimdienst-Kenner Erich Schmidt-Eenboom hat für ein Kunstprojekt rund …
Studie deckt Geheimdienst-Orte in und um München auf - auch die Frauenkirche gehört dazu
Einweglösung? Stadt will Verkehr auf Brienner Straße nur in eine Richtung 
Um den Münchner Verkehr zu beruhigen plant die Stadt eine potenzielle Einbahnregelung zwischen Odeons- und Amiraplatz. 
Einweglösung? Stadt will Verkehr auf Brienner Straße nur in eine Richtung 
S-Bahn: Stellwerksstörung in Seefeld-Hechendorf behoben - Folgeverzögerungen möglich
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
S-Bahn: Stellwerksstörung in Seefeld-Hechendorf behoben - Folgeverzögerungen möglich
Bettler-Alarm in der U-Bahn - MVG warnt vor der Musik-Masche
Immer mehr Kunden beschweren sich über Bettelmusikanten in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die MVG will dem Phänomen jetzt mit noch strengeren Kontrollen begegnen.
Bettler-Alarm in der U-Bahn - MVG warnt vor der Musik-Masche

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.