+
Die fünf Angeklagten am Mittwoch vor dem Landgericht Dessau (Sachsen) – sie sollen den Münchner UIf M. ermordet haben

Fünf Männer vor Gericht

Haben sie den Münchner Ulf M. (39) totgeprügelt?

München/Dessau - Diese fünf jungen Männer müssen sich seit Mittwoch in Dessau in Sachsen wegen des Mordes an dem Münchner IT-Spezialisten Ulf M. (39) verantworten.

Sie sollen ihr Opfer am 9. Januar 2012 von einem Rastplatz an der A 9 (Berlin-München) in Sachsen-Anhalt in einen Wald verschleppt und zu Tode geprügelt haben.

Gleich zu Beginn – und noch vor dem Verlesen der Anklageschrift – wurde der Prozess auf den 11. Februar vertagt. Die Verteidiger hatten den Antrag gestellt. ihre Begründung: Die Angeklagten hätten zu spät vom Mordvorwurf gegen sie erfahren.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Angeklagten an die Geldkarten samt Geheimzahl des 39-Jährigen kommen wollten. Sie hätten damit später im Wert von 4000 Euro Lebensmittel und Bekleidung gekauft, hieß es. Den Männern im Alter von 21 bis 31 Jahren wird auch erpresserischer Menschenraub, Raub mit Todesfolge und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Die Eltern des Opfers und zwei Brüder treten als Nebenkläger auf. Die Angehörigen hatten im Gerichtssaal ein Bild von Ulf M. aufgestellt. Der IT-Spezialist hatte seine Münchner Wohnung ausgeräumt und wollte die Möbel zu seinen Eltern in die Nähe von Hamburg bringen, bevor er für mehrere Monate nach Asien aufbrechen wollte. Auf einem Autobahnrastplatz hatten die Täter ihn überwältigt, als er von der Toilette kam.

Die Leiche des gefesselten Mannes wurde etwa eine Woche nach der Tat in dem Transporter in einem unwegsamen Waldstück bei Coswig (Landkreis Wittenberg) entdeckt. Laut Obduktion war er zu Tode geprügelt worden und an einer Lungenembolie gestorben.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bitteres Aus für Motorrad-Proteste auf Mittlerem Ring: Münchner Behörde mit einer Vorahnung - und einer Warnung
Für Samstag (4. Juli) war in München eine große Motorrad-Demo geplant. Doch daraus wird wohl nichts mehr. Das Kreisverwaltungsreferat hat die Aktion untersagt.
Bitteres Aus für Motorrad-Proteste auf Mittlerem Ring: Münchner Behörde mit einer Vorahnung - und einer Warnung
„Von altem Schrot und Korn“: Münchner Groß-Bäckerei trauert - Langjähriger Chef gestorben
Der Münchner Bäcker und Unternehmer Franz Höflinger sen. ist tot. Er verstarb nach schwerer Krankheit. Seine Backwaren sind über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.
„Von altem Schrot und Korn“: Münchner Groß-Bäckerei trauert - Langjähriger Chef gestorben
München wie im Katastrophenfilm: Bedrohliche Wolkenwalze braut sich über Stadt zusammen - Fotos des Phänomens
Roland Emmerich lässt grüßen? Mancher Münchner erschrak jetzt beim Blick zum Himmel - doch laut Experten wird es solche Extremwetter künftig häufiger geben.
München wie im Katastrophenfilm: Bedrohliche Wolkenwalze braut sich über Stadt zusammen - Fotos des Phänomens
Keine Lust auf Corona-Regeln? Söder knöpft sich Münchner vor: „Werden nicht endlos ...“
Markus Söder hat in München über das weitere Vorgehen in Sachen Corona-Tests informiert. Unvorsichtige Bewohner der Isar-Metropole warnte er.
Keine Lust auf Corona-Regeln? Söder knöpft sich Münchner vor: „Werden nicht endlos ...“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion