+
Die Anzeigetafel am Bahnhof um kurz vor halb sieben am Sonntag Abend.

Technische Störung

Hauptbahnhof: Uhren stehen noch auf Winterzeit

  • schließen
  • Xaver Bitz
    Xaver Bitz
    schließen

München - Winterschlaf am Hauptbahnhof! Auf allen Uhren im Gebäude wurde am Sonntagabend noch die Winterzeit angezeigt. Grund war eine technische Störung.

Dieses Bild wurde um 8.23 Uhr aufgenommen.

Update vom 11. Oktober 2016: Die Uhren werden wieder von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt. Wird die Uhr vor- oder zurückgestellt? Wir haben bereits zusammengefasst, was Sie zur zweiten Zeitumstellung 2016 auf die Winterzeit wissen müssen.

Die Deutsche Bahn befindet sich offenbar noch im Winterschlaf: Am Münchner Hauptbahnhof tickten die Uhren noch am Sonntag Abend nach der Winterzeit. Auf Grund einer technischen Störung waren sämtliche Uhren in der Bahnhofshalle und im U- und S-Bahnbereich noch auf Winterzeit programmiert und zeigten die um eine Stunde frühere Uhrzeit an.
Unter der großen Anzeigetafel in der Bahnhofshalle informierte die Bahn mit einer Meldung: "Auf Grund einer technischen Störung an den Bahnhofsuhren wird nicht die aktuelle Uhrzeit angezeigt".

Unser Foto (oben) wurde um 18.26 Uhr aufgenommen, die Uhr oben rechts zeigt aber noch die Winterzeit an: 17.26 Uhr.

Ein Sprecher der deutschen Bahn bestätigte gegenüber unserer Onlineredaktion das Problem, das sich auf den gesamten Verkehrsbereich des Münchner Hauptbahnhofs erstreckte. Allerdings gingen laut dem Sprecher nur die Uhren am Münchner Hauptbahnhof falsch. Es handle sich um "ein technisches Problem, an dem die Techniker der Bahn mit Hochdruck arbeiten", so der Bahn-Sprecher.

Leider konnte noch kein Zeitpunkt für die richtige Uhrzeit versprochen werden. Bis dahin sollten die Gäste weiter auf den Anzeigetafeln und durch regelmäßige Durchsagen informiert werden.

Von ersten bösen Zungen war zu hören, dass durch diesen Faux pas ein paar Züge endlich einmal pünktlich seien ...

bix/wi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Demo in München: Protesten geht die Luft aus - Stadt geht gegen verstörende Symbolik vor
In München soll eine weitere „Corona-Demo“ auf der Theresienwiese stattfinden. Es geht um die vermeintliche Beschneidung der Grundrechte. Die Veranstalter beklagen …
Corona-Demo in München: Protesten geht die Luft aus - Stadt geht gegen verstörende Symbolik vor
Nach Vorbild von Berlin und Paris: München bekommt Pop-up-Radwege - Termin steht
An sechs Straßenabschnitten sollen Autospuren für den Radverkehr weichen. Der Planungsausschuss hat zugestimmt, sechs temporäre Fahrradwege einzurichten. 
Nach Vorbild von Berlin und Paris: München bekommt Pop-up-Radwege - Termin steht
Absage wegen Corona: Münchner Messe-Sommer fällt aus - Verluste in Milliardenhöhe drohen
Die Messe München bringt in einem durchschnittlichen Jahr 3,3 Milliarden Euro in die Wirtschaft ein – das geht aus einer Studie hervor. Dieses Jahr fehlt das Geld.
Absage wegen Corona: Münchner Messe-Sommer fällt aus - Verluste in Milliardenhöhe drohen
Corona in München: Park Café mit drastischem Schritt - „Hoffe, unser hochverehrter Ministerpräsident...“
Besonders die Gastronomie ist von der Coronavirus-Krise stark betroffen - manche haben bereits aufgegeben. Jetzt zieht ein Kult-Lokal aus München drastische Konsequenzen.
Corona in München: Park Café mit drastischem Schritt - „Hoffe, unser hochverehrter Ministerpräsident...“

Kommentare