+
Jürgen Vanselow (M.) ehrte einen 53-jährigen Moosacher und eine 52-jährige Freisingerin für ihre Zivilcourage.

Zivilcourage belohnt

Hilfe gegen Belästiger: Bundespolizei ehrt zwei S-Bahnfahrer

Sie schritten ein, als junge Frauen ihre Hilfe brauchten. Die Bundespolizei ehrte nun einen Moosacher und eine Freisingerin für ihre Zivilcourage.

München - Zivilcourage lohnt sich. Jeder, der in der S-Bahn bedrängt wird, hofft auf die Hilfe seiner Mitfahrer. Die Bundespolizei München ehrte deshalb einen 53-jährigen Moosacher und eine 52-jährige Freisingerin. Beide schritten am 13. Januar ein, als ein 39-jähriger Mann mehrere junge Frauen sexuell belästigte und ihnen Gewalt androhte.

Der Moosacher trat dem Beschuldigten mutig entgegen und forderte den Belästiger mehrmals auf, die Damen in Ruhe zulassen. Die Freisingerin informierte über die Notsprecheinrichtung den Lokführer, der die Bundespolizei rief.

Inspektionsleiter der Bundespolizeiinspektion München, Jürgen Vanselow, dankte beiden für ihr vorbildliches Verhalten. Zwar verlange die Polizei von niemanden, dass er sich selbst in Gefahr begebe, aber es gebe fast immer ein Mittel, Hilfe zu holen, betonte Vanselow.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helm verloren: Radfahrer schlägt mit Kopf gegen Windschutzscheibe - Mann (74) schwer verletzt
Gleich zweimal haben Münchner am Donnerstag andere Verkehrsteilnehmer übersehen. Radfahrer wurden bei den folgenden Zusammenstößen schwer verletzt.
Helm verloren: Radfahrer schlägt mit Kopf gegen Windschutzscheibe - Mann (74) schwer verletzt
Personal Shopper in München: Fragen Sie nicht Ihre Liebsten, was Ihnen steht! Fragen Sie mich
Sonja Grau ist Personal Shopper. Sie rät uns davon ab, mit dem Ehepartner oder der besten Freundin Kleidung zu kaufen. Dafür sei das Thema Mode „zu sensibel“. Ein …
Personal Shopper in München: Fragen Sie nicht Ihre Liebsten, was Ihnen steht! Fragen Sie mich
Nach S-Bahn-Chaos am Morgen: Auf der Stammstrecke kehrt Ruhe ein
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Nach S-Bahn-Chaos am Morgen: Auf der Stammstrecke kehrt Ruhe ein
S-Bahn-Schock: Kommt die zweite Stammstrecke in München vier Jahre später?
Die Grünen legen bei der Diskussion um die Umplanung der zweiten Stammstrecke nach. Wegen neuer Genehmigungsverfahren verschiebe sich der Termin der Inbetriebnahme um …
S-Bahn-Schock: Kommt die zweite Stammstrecke in München vier Jahre später?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.