+
Ihr Erbe wird fortgeführt: Pumuckl-Schöpferin Ellis Kaut.

Neue Geschichten

Hurra! Der Pumuckl ist wieder da

  • schließen

München - Deutschlands wohl kultigster Kobold ist zurück. Der Pumuckl macht sich auf zu neuen Abenteuern. Die Fans freut‘s.

Die roten Wuschelhaare, das kleine Bäuchlein und dazu die grüne Hose: Ja, so kennt man - und liebt man ihn: unseren Pumuckl. Welcher Bayer lag noch nicht mit Fieber im Bett und ließ sich die Leidenszeit durch ein Kobold-Abenteuer vertreiben? Leider wurde es ruhig um den unsichtbaren Frechdachs, nachdem 2015 seine literarische Mama Ellis Kaut (94 †) verstarb. 

Neue Autorin, gleicher Charme

Aber jetzt kommt der Unsichtbare zurück! Im Herbst veröffentlicht der Kosmos-Verlag ein Buch mit neuen Pumuckl-Geschichten - und mit neuen Zeichnungen der Künstlerin Barbara von Johnson. Im Herbst soll das Lesebuch Wintergeschichten erscheinen. Darin werden teils Klassiker erzählt - wie etwa Pumuckl und der erste Schnee oder auch Pumuckl und der Nikolaus. Aber: Es gibt auch völlig neue Streiche rund um den Rotschopf. Einer wird beispielsweise Pumuckl und der Adventskalender heißen. Aber neue Geschichten - ohne Ellis Kaut? Wie geht das? „Die Texte werden von der Autorin Ulrike Leistenschneider verfasst. Die Absicht ist und war es, den Ton und Duktus von Frau Kaut genau zu treffen“, erklärt der Verlag. 

Grünes Licht der Kaut-Tochter

Uschi Bagnall, die Tochter der Pumuckl-Schöpferin, habe die Texte schon gelesen und sei begeistert gewesen. Letztere gab auch grünes Licht für von Johnson. Die Münchner Künstlerin darf nämlich, wie erstmals im Jahre 1963, wieder die Bilder rund um den Kobold zeichnen. Die gelernte Grafikerin, die morgen 75 Jahre alt wird, sieht sich als „optische Mutter“ des Pumuckl. Jetzt kehre sie „auf wunderbare Weise“ zu ihm zurück, sagt sie.

Jahrelang lag sie im Streit mit Ellis Kaut, weil diese immer wieder betonte, dass es nur eine „Mama“ des Kobolds geben könne. Es kam sogar zum Streit vor Gericht. Egal - alles Geschichte. Der Pumuckl wird sich jedenfalls freuen, wieder da zu sein. Und seine Fans sowieso.

age

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess nach Justizpanne neu aufgerollt: Angeklagter äußert sich erstmals
Nachdem das Urteil wegen versuchten Totschlages wegen einer Justizpanne zurückgewiesen wurde, stand der Angeklagte am Dienstag wieder vor Gericht. Dort äußerte er sich …
Prozess nach Justizpanne neu aufgerollt: Angeklagter äußert sich erstmals
S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
Schäferhundhalterin floh nach Beiß-Attacke: Saftige Geldstrafe
Im Mai fiel ein Schäferhund ein Kind in Bogenhausen an, die Halterin entfernte sich einfach. Nun stand die Frau vor Gericht - und bekam eine saftige Geldstrafe.
Schäferhundhalterin floh nach Beiß-Attacke: Saftige Geldstrafe
Wer ein Handy in der S-Bahn findet, sollte unbedingt etwas wissen
Ein Mann findet in der S-Bahn ein Handy und postet ein Beweisfoto auf Facebook. Vielleicht findet er so den Besitzer. Doch manche Leute schimpfen, er habe sich falsch …
Wer ein Handy in der S-Bahn findet, sollte unbedingt etwas wissen

Kommentare