+
Alles weiß: Auch die Brücken über die Isar sind zugeschneit.

Es wird richtig winterlich

Eissturm und Wintergewitter - jetzt kommt der Wetter-Wahnsinn

  • schließen

München - Es wird richtig ungemütlich in Bayern: In den nächsten Tagen erwarten uns alle Facetten des Winter-Wetters. Inklusive Eissturm und Wintergewitter.

Wochenlang tut sich gar nichts - und jetzt kommt auf einmal der totale Wahnsinns-Winter! In den kommenden Tagen hat uns die kalte Jahreszeit voll im Griff: Uns erwarten Eissturm, Wintergewitter und fiese Russenkälte! Alles innerhalb von ein paar Tagen! „Da geht’s richtig rund“, sagt Dominik Jung vom Portal wetter.com.

Verantwortlich für das Durcheinander ist Axel. So heißt das Sturmtief, das immer wieder arktische Luft vom Polarmeer zu uns hinunter bringt. „Bislang war die Luft noch vergleichsweise mild“, sagt Meteorologe Jung. „Ab Mittwoch aber zieht Axel auf seiner Rückseite sehr, sehr kalte Luft mit sich, vor allem in der Höhe.“

Die Folge: Es gibt Wintergewitter in München! „Es kann vereinzelt zu Blitz und Donner kommen. Und wie beim Sommergewitter folgen heftige Niederschläge, in diesem Fall Schneefälle - noch dazu kommen Sturmböen. Da kann es sein, dass man die Hand vor Augen nicht sieht!“

Experten erwarten Eissturm über Südbayern

Schnee im Englischen Garten.

Richtung Südbayern erwarten die Wetterexperten Schneeverwehungen - ein richtiger Eissturm! Also allerhöchste Vorsicht auf den Straßen! Mindestens genauso schlimm trifft’s übrigens die Ostseeküste: Hier droht in der Nacht zu Donnerstag sogar eine Sturmflut.

Ab Donnerstag beruhigt sich das Wetter ein wenig, aber die Kälte hat uns voll im Griff: Schrittweise wird es immer frostiger. Freitagmorgens soll es minus 16 Grad werden, am Samstagfrüh schon bibberkalte 18 Grad unter Null! Richtung Alpenrand sinkt das Quecksilber auf minus 20 Grad. Auch tagsüber steigt das Thermometer nicht über den Gefrierpunkt. Dazu kann es immer leicht schneien.

Ab Montag könnte sich die Lage langsam wieder entspannen: „Wie es bislang aussieht, könnte es etwas milder werden“, sagt Jung. Die Großwetterlage werde sich aber wohl erst nicht ändern. „Wahrscheinlich wird es nasskalt.“ Es bleibt turbulent …

nba

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Umfrage der Polizei: Hier ist Radeln in München lebensgefährlich
München - 2016 war an jedem siebten Verkehrsunfall ein Radler beteiligt. Besondere Unfallschwerpunkte ließen sich in München aber nicht erkennen – bis jetzt. Das sind …
Große Umfrage der Polizei: Hier ist Radeln in München lebensgefährlich
Schnelles Internet gibt‘s 2017 in sieben weiteren Stadtvierteln
Seit Sommer 2016 erweitern die SWM und Mnet das Münchner Glasfasernetz außerhalb des Mittleren Rings. Welche Viertel jetzt dran sind. 
Schnelles Internet gibt‘s 2017 in sieben weiteren Stadtvierteln
Noch bis Ende März: MVV-Fahrkarten aufbrauchen
Nur noch bis zum 31. März 2017 können Fahrkarten, die zum alten Tarif erworbene gekauft wurden, aufgebraucht werden.
Noch bis Ende März: MVV-Fahrkarten aufbrauchen
Vorher/Nachher-Fotos: Obdachlose dürfen kostenlos zum Frisör
Geld für einen Friseurbesuch haben die allermeisten Münchner Obdachlosen nicht. Sie durften sich darum am Sonntag kostenlos die Haare schneiden lassen - von Barber …
Vorher/Nachher-Fotos: Obdachlose dürfen kostenlos zum Frisör

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare