+
Auch an der Reichenbachbrücke wurde nach dem Mann gesucht.

An der Isar

Suche nach vermisstem 15-Jährigen

  • schließen

München - Mit einem Großaufgebot haben Polizei und Feuerwehr am Samstagabend nach einem jungen Mann gesucht. Der 15-Jährige war unter Drogeneinfluss zum Schwimmen in die Isar gegangen und verschwunden.

Auf sämtlichen Brücken über die Isar standen am Samstagabend Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr. Sie waren alarmiert worden, weil ein junger Mann in der Isar vermisst wurde. Auch den Hubschrauber „Edelweiß“ hatten die Einsatzkräfte zur Unterstützung angefordert. Er kreiste über der Landeshauptstadt, um den jungen Mann zu suchen. Gegen 22.30 Uhr beendeten die Einsatzkräfte die Suche. Der 15-Jährige war unterdessen bereits völlig durchnässt in einem Münchner Krankenhaus aufgetaucht.

Vorangegangen war der Suchaktion offenbar Drogenmissbrauch des Buben. Vier Jugendliche – darunter der später Vermisste – sollen an der Isar nahe der Wittelsbacherbrücke Joints mit einer Kräutermischung geraucht und Alkohol getrunken haben. Ein 19-Jähriger hatte vor einer Jugend-Pension in der Au den 15-Jährigen und ein Pärchen kennengelernt. Der 19-Jährige stand vor dem Gebäude, weil er in der Pension aufgrund seines Alters keinen Schlafplatz mehr bekommen hatte. Die vier beschlossen offenbar, gemeinsam an die Isar zu gehen. Dort feierten sie zusammen. Unter Drogeneinfluss muss der 15-Jährige dann die Idee gehabt haben, in die kalte Isar zum Schwimmen zu gehen. Der 19-Jährige ging hinterher, verlor den 15-Jährigen jedoch offenbar aus den Augen.

Da der Ältere Angst bekam, dem Jüngeren könnte etwas zugestoßen sein, wollte er Hilfe holen. Der junge Mann irrte zunächst ein wenig an der Isar umher und alarmierte dann schließlich gegen 20 Uhr von einer Wirtschaft aus die Polizei.

Die Beamten verständigten gegen 21.15 Uhr die Feuerwehr. 36 Einsatzkräfte verteilten sich ab der Wittelsbacherbrücke entlang der Isar bis weit hinab zum Föhringer Wehr. Der Hubschrauber flog ebenfalls zwischen Oberföhring und der Innenstadt, um den vermissten Jugendlichen zu suchen.

Polizeibeamte stellten derweil fest, dass das junge Pärchen wieder in der Pension in der Au aufgetaucht war. Die beiden konnten aber keine Auskunft über den Verbleib des 15-Jährigen geben.

Ein Anruf bei der Integrierten Leitstelle (ILS) brachte schließlich die Auflösung. Denn bereits um 18.45 Uhr hatten Rettungskräfte des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) einen jungen Mann an der Wittelsbacherbrücke gefunden. Sie brachten den betrunkenen, durchnässten und unter Drogen stehenden 15-Jährigen in eine Klinik. Es wurde schnell ein Zusammenhang zwischen dem Vermissten und dem Eingelieferten hergestellt. Der junge Mann muss selbst aus dem kalten Wasser ans Ufer gelangt sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn reagiert auf Stau-Rekord: „Wir haben noch Plätze frei!“
Die Stadt ächzt unter ihrem hohen Verkehrsaufkommen. Jetzt bekommen Geplagte das sogar schriftlich: München ist Deutschlands Stau-Hauptstadt Nummer eins, wie eine …
Bahn reagiert auf Stau-Rekord: „Wir haben noch Plätze frei!“
Faschingsbälle in München: Die große Übersicht
München - Der Fasching setzt zum Endspurt an, und Münchens Narren sind noch einmal gefordert: Der Terminkalender ist bis zum Faschingsdienstag dicht gefüllt mit …
Faschingsbälle in München: Die große Übersicht
CSU fordert Ausbau der Grünen Welle
Die CSU im Stadtrat fordert vom Kreisverwaltungsreferat eine Darstellung, wie der Ausbau der Grünen Welle und die Optimierung der bestehenden Ampeln vorangeht.
CSU fordert Ausbau der Grünen Welle
Überblick: Die wichtigsten Veranstaltungen 2017 in München
München - Unser Event-Kalender gibt einen Überblick über die größten Feste, Bälle und Märkte, die man dieses Jahr auf keinen Fall verpassen sollte.
Überblick: Die wichtigsten Veranstaltungen 2017 in München

Kommentare