+
Rettungswagen

In München 

Jasmin hatte es eilig: Baby kommt in Rettungswagen zur Welt

München - Sie wollte wohl nicht mehr warten. Ein kleines Mädchen ist in München am Sonntag beim Schneetreiben im Rettungswagen zur Welt gekommen. 

Geradezu ans Licht der Welt gedrängt hat sich am Sonntag in München ein kleines Mädchen: Das Baby kam im Rettungswagen zur Welt, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Mutter habe den Notruf gewählt, nachdem bei ihr die Wehen eingesetzt hatten. Der Rettungswagen fuhr die 27 Jahre alte Frau und den werdenden Vater in Richtung eines nahegelegenen Krankenhauses. Ein Notarzt stieg unterwegs zu. Die kleine Jasmin wurde geboren, noch bevor Eltern und Arzt das Krankenhaus erreichten. Mutter und Kind erreichten die Klinik anschließend gesund und wohlbehalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
München - Auf der Stammstrecke kam es am Samstagabend wegen der ärztlichen Versorgung eines Fahrgastes zu Verspätungen, Teilausfällen und Umleitungen bei der S-Bahn.
Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
München - Homosexuelle Flüchtlinge wie Amidou (Name geändert) können der Angst auch in München nicht entkommen. Sie werden von Landsleuten bedroht und angefeindet. Die …
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
München - Sie beginnt meist mit Halsschmerzen, der ganze Körper tut weh – und dann kommt das hohe Fieber inklusive Schüttelfrost: die Grippe. Und die gefährliche …
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
200.000 Euro an Amoklauf-Opfer von München ausbezahlt
München - Vor sechs Monaten erschütterte der Amoklauf am Olympiaeinkaufszentrum München. Nun wurde ein Teil des Hilfsfonds an die Opfer ausbezahlt.
200.000 Euro an Amoklauf-Opfer von München ausbezahlt

Kommentare