Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
Leveleleven aus Skandinavien.

Vom 13. bis 16. Juli 2017

Jazz at its best! 15. Internationales Jazz-Weekend in Unterföhring

Juli ist in Unterföhring traditionell immer auch Jazz-Time, schließlich findet in diesem Jahr das Internationale Jazz-Weekend bereits zum 15. Mal statt.

Im Bürgerhaus Unterföhring kommen Jazz-Fans und Musikinteressierte erneut ein ganzes Wochenende voll auf ihre rhythmischen Kosten. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Besucher aus nah und fern beim 15. Internationales Jazz-Weekend in Unterföhring auf viele internationale Stars der Jazz-Szene freuen.

Trio Rom.Schaerer.Eberle

Das Trio Rom.Schaerer.Eberle.

Den Anfang macht am Freitag, den 14.07.2017 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus das Trio Rom.Schaerer.Eberle mit seinem neuen Programm "Après nous le déluge". Die drei alpenländischen Vollblutmusiker fanden 2009 bei den Jazzwerkstätten Wien und Bern zusammen und touren seither durch ganz Europa. Der unverwechselbare Klangcharakter ist auf der instrumentalen Seite geprägt durch den Elektrogitarrensound von Peter Rom und das virtuose Trompetenspiel von Martin Eberle, und auf der stimmlichen Seite durch die vokalen Höhenflüge von Andreas Schaerer. Das Repertoire reicht von wunderschönen Balladen bis zu explosiven rhythmischen Elementen. Für Interessierte findet um 19.30 Uhr in der Bibliothek ein Einführungsgespräch mit Oliver Hochkeppel, Süddeutsche Zeitung, statt.

Vocal Jazz mit Leveleleven

Leveleleven aus Skandinavien.

Am Samstag, den 15.07.2017 um 20.00 Uhr folgt im Bürgerhaus bester Vocal Jazz mit Leveleleven (= The Real Group & Rajaton) aus Skandinavien. Die beiden A-Cappella-Bands The Real Group aus Schweden und Rajaton aus Finnland verbindet eine jahrelange Freundschaft, aus der 2013 die gemeinsame Band Leveleleven hervorging. Die Freunde wollten nicht nur gemeinsam auf der Bühne stehen, sondern es ist ihnen gelungen, mit ihrer neuen Band etwas ganz Eigenes zu schaffen. Die Band besteht aus elf Musikern, die ihren Gesang geradezu als A-capella-Kunst zelebrieren, absolut emotional, voller Temperament und Stimmgewalt. Die Verschmelzung von zwei der weltbesten Gruppen darf als mehr als gelungen gefeiert werden, die musikalische Vielfalt und Bandbreite ist unvergleichlich: Leveleleven bietet Pop, Jazz und Weltmusik vom feinsten.

Gadi Lehavi mit Trio

Gadi Lehavi aus Israel.

Einen würdigen Abschluss verspricht am Sonntagvormittag, den 16.07.2017 um 11 Uhr bei freiem Eintritt (S-Bahnhof) Gadi Lehavi aus Israel mit seinem Trio. 1996 in Israel geboren, zog es ihn bereits als Kind zur Musik und er lernte früh Klavierspielen. Er experimentierte und improvisierte schon immer gerne am Klavier. Obgleich auch klassisch ausgebildet, zog es ihn bald zum Jazz, und ein Besuch in New York öffnete ihm dann endgültig die Tür zur Welt des Jazz. Gadi Lehavi trat bereits weltweit auf großen Jazzfestivals auf, zusammen mit namhaften internationalen Jazzgrößen. Am Sonntag werden abwechslungsreiche Eigenkompositionen zu hören sein, die das Trio technisch brillant zu interpretieren weiß.

Jazz für die Kleinen

Auch die kleinen Jazz-Fans kommen in diesem Jahr wieder zu ihrem Recht mit einem Jazz-Kinderkonzert. Am Donnertag, den 13.07.2017 geht um 15.00 Uhr (Schule) die Geschichte von Katze Matze mit der blauen Tatze unter dem Titel "Matze, Mütze und der blaue Ball" weiter. Matze und seine Freunde gründen eine eigene Fußballmannschaft. Der FC Matze schafft es sogar, bis zum Endspiel der Weltmeisterschaft zu kommen und hofft natürlich auf den WM-Titel, unterstützt durch den gewieften Trainer Klipp Klopp. Auch Mütze, Matzes neue Freundin, drückt die Daumen. Aber was hat es mit dem geheimnisvollen blauen Ball auf sich? Die jungen Jazz-Fans dürfen gespannt sein und sind natürlich wieder eingeladen zum Mitsingen und Mitswingen.

Fotoausstellung von Thomas J. Krebs

Ein weiteres Highlight ist eine Fotoausstellung, die das Jazz Weekend 2017 begleitet und vom 7. Juli bis 5. August 2017 im Bürgerhaus zu sehen sein wird: "JAZZ live, keys & sticks" des Fotografen Thomas J. Krebs. Der Fotograf begann bereits vor 50 Jahren zu fotografieren, seit 1974 vorwiegend Konzerte und seit Ende der 70er Jahre insbesondere im Bereich Jazz. Zu sehen sind eindrucksvolle Live-Fotos und Musiker-Portraits. Daneben präsentiert er sein Projekt "keys & sticks"; hier portraitiert er Pianisten mit einem Mini-Piano und Drummer mit Maxi-Drumsticks. Die Musikerportraits sind einfühlsam und leidenschaftlich, es sind immer ganz besondere Musik-Momente, die im Bild festgehalten sind.

Hier geht's zu den Tickets

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Ab Ende August sollen 50 rote Elektro-Roller durch München flitzen und für einen sauberen Straßenverkehr sorgen. Münchens Oberbürgermeister Reiter ist begeistert.
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Video-Überwachung in der Bahn: Über 500 Kameras filmen die Münchner
Ganz Bayern rüstet auf: Mehr Überwachung für mehr Sicherheit, lautet die Devise. Auch in der Bahn sollen noch mehr Kameras eingesetzt werden. Wir haben uns den …
Video-Überwachung in der Bahn: Über 500 Kameras filmen die Münchner
Im Supermarkt per App bezahlen - wir testen das neue System
Keine Warteschlange an der Kasse mehr -  das verspricht ein neues Bezahlsystem, das derzeit in München getestet wird. Wir haben uns das für Sie mal angeschaut und …
Im Supermarkt per App bezahlen - wir testen das neue System
Bundestagswahl: Stadt erwartet mehr als 300.000 Briefwähler
Die Münchner werden in den nächsten Tagen Post von der Stadt bekommen. Die Unterlagen für die Bundestagswahl am 24. September sind versandt worden.
Bundestagswahl: Stadt erwartet mehr als 300.000 Briefwähler

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.