+
Tattoo-Künstlerin Melissa bei der Arbeit

Bundesweiter Wettbewerb

Münchnerin gewinnt Tattoo-Contest mit diesem Kunstwerk

Kassel - In einem bundesweiten Tattoo-Contest wird jedes Jahr Deutschlands neuer Tätowier-Star gekürt. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an eine junge Münchnerin.

Tätowiererin Melissa Flattinger aus München ist der neue Star an Deutschlands Tattoohimmel. 

Bei der Tattoomenta Tattoo- und Piercing-Show in Kassel, die zu den renommiertesten Publikumsmessen der Tattooszene gehört,, setzte sich die 21-jährige im Finale live gegen ihre Wettbewerber Flo Gropper (26) aus Memmingen und Rebecca Bertelwick (27) aus Dortmund durch.

Eigener Entwurf Pflicht

Der Wettbewerb wird seit 2004 jährlich durchgeführt. Der Vorentscheid erfolgt über Deutschlands älteste Tattoozeitschrift TätowierMagazin. Erst am Tag vor dem Finale wurde das Thema der diesjährigen live-Show offenbart, das in diesem Jahr „Mischwesen“ lautete - in Anlehnung an Hieronymus Boschs 500. Todestag. Somit hatten die drei Finalisten einen Tag Zeit, zu dem Thema zu recherchieren, zu planen und einen Entwurf zu zeichnen.

Großes Lob der Jury

Das Gewinner-Tattoo von Gewinnerin Melissa aus München

Das Motiv der diesjährigen Gewinnerin Melissa wurde von der Jury als ideenreich und handwerklich ausgesprochen gut bewertet. Die 21-Jährige passte das Tattoo erkennbar an den Körper der Trägerin und deren bisherigen Tattoostil an und holte somit zusätzliche Punkte.

Die Münchenerin aus dem Studio Corpsepainter Tattoo hatte eine Katze mit Geweih und großen Ohren gezeichnet und sie in ein feines, ornamentales Mandala-Blackwork eingebettet. Damit verarbeitete sie die thematische Vorgabe der Jury kreativ – es entstand eine Art "orientalischer Wolpertinger".

kah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Rundgang durch Münchens Problemviertel
Eine Gegend kippt: Drogen, Dreck und illegale Prostitution – die Menschen im Bahnhofsviertel sorgen sich um ihre sonst so wuselige Gegend. Viele Anwohner haben das …
Ein Rundgang durch Münchens Problemviertel
Zwei Männer rasten in S-Bahnen aus und attackieren Kontrolleure
Die Fahrscheinkontrolleure wollten am Samstag nur ihre Arbeit erledigen. Doch zwei Männer wollten das nicht akzeptieren - und sorgten für mächtig Ärger.
Zwei Männer rasten in S-Bahnen aus und attackieren Kontrolleure
S-Bahn: Lage auf der Stammstrecke normalisiert
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Lage auf der Stammstrecke normalisiert
Aus dem Tölzer Land: Flughafen München bekommt seinen Christbaum
Kommt ein Bäumchen geflogen - der Flughafen München hat nun auch seinen Christbaum bekommen. Die Flughafen-Fichte wurde aus dem Tölzer Land ins Erdinger Moos …
Aus dem Tölzer Land: Flughafen München bekommt seinen Christbaum

Kommentare