Junkersgelände bleibt Gewerbe

München - Das Junkersgelände an der Schöllstraße in Allach bleibt eine Gewerbefläche. Das Areal soll entwickelt und erschlossen werden, um es anschließend bedarfsgerecht in Parzellen aufteilen und an ausgewählte Unternehmen vergeben zu können.

Dies geht aus der Antwort von Kommunalreferentin Gabriele Friderich auf eine Anfrage von Stadtrat Tobias Weiß (CSU) hervor.

Wann genau die Entwicklung des Geländes weiter vorangetrieben werden soll, ließ Friderich allerdings offen. Ein Bebauungsplanverfahren für das komplette Gebiet zwischen Pasteur-, Ludwigsfelder-, Schöllstraße und Bahn werde „zu gegebener Zeit“ weiter verfolgt. Im Moment sind mehrere Handwerksbetriebe auf dem Junkersgelände angesiedelt, unter anderem ein Stukkateur, eine Messebaufirma, ein Containerdienst und eine Elektrofirma.

Außerdem stehen dort zwei denkmalgeschützte Hallen der Motorenfabrik Junkers aus dem Jahr 1935. Bisher beschränkte sich die Stadt auf reine Reparaturmaßnahmen an den Hallen, da keine gravierenden Mängel an der Bausubstanz bestehen. Mittelfristig sei aber laut Friderich eine umfassende Sanierung geplant, um die insgesamt 2500 Quadratmeter auch eines Tages dauerhaft nutzen zu können. Mit einer Ausnahmegenehmigung könnten sie auch für kirchliche, soziale, kulturelle, sportliche oder gesundheitliche Zwecke zur Verfügung stehen. Eine Nutzung als „Kreativquartier“ scheidet aber nach Meinung des Kulturreferates aus. Die Hallen liegen zu weit außerhalb und haben keinen nahen S- oder U-Bahn-Anschluss.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genial oder banal – hier fällt in München die Entscheidung
Seit 70 Jahren hat das Deutsche Patent- und Markenamt seinen Sitz in München. Zehntausende Erfindungen werden hier jedes Jahr begutachtet – von der Weißwurst mit …
Genial oder banal – hier fällt in München die Entscheidung
Junge Münchner verzweifeln bei der Wohnungssuche: Aktivisten erklären, wie bitter die Aussichten wirklich sind
Azubis und Studenten haben es nicht leicht in München. Eine Initiative erklärt, wie kompliziert es für junge Menschen ist, eine bezahlbare Bleibe zu finden.
Junge Münchner verzweifeln bei der Wohnungssuche: Aktivisten erklären, wie bitter die Aussichten wirklich sind
MVV-Reform naht: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Es ist für den MVV München die größte Reform seit 20 Jahren - alles, was Kunden jetzt wissen müssen.
MVV-Reform naht: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Zwei Jahre nach S-Bahn-Drama von Unterföhring: Angeschossene Polizistin Jessica endlich zu Hause
2017 eskalierte eine Routinekontrolle am S-Bahnhof Unterföhring. Der verwirrte Täter schoss um sich - und traf die Polizistin Jessica Lohse in den Kopf.
Zwei Jahre nach S-Bahn-Drama von Unterföhring: Angeschossene Polizistin Jessica endlich zu Hause

Kommentare