+
Neues Kabelnetz: In Kabelfernsehen und Internet ändert sich ab 5. April einiges für Münchner.

Vor allem dritte Programme betroffen

Am 5. April wird das Kabelnetz umgestellt - das müssen Sie wissen

  • schließen

München - Internet und Kabelfernsehen stoßen ab 5. April in neu Dimensionen vor. Darauf sollten Nutzer aber gefasst sein - denn mit veralteten TV-Geräten droht ein Problem.

Schneller, brillanter, schärfer - der Münchner Netzbetreiber Kabel & Medien Service (KMS) rüstet das Kabelnetz in München auf. Ab dem 19. April sollen für die rund 280.000 betroffenen Haushalte in München erstmals Internetgeschwindigkeiten von bis zu 400 Megabit pro Sekunde zur Verfügung stehen. Auch das digitale Fernsehen soll ­einen höheren Stellenwert erhalten. Deshalb erweitert KMS am Mittwoch, den 5. April, seine Kapazitäten und stellt das Kabelnetz um.

Im Anschluss wird allen betroffenen Haushalten empfohlen, einen Sendersuchlauf durchzuführen (detaillierte Beschreibungen dazu finden Sie auch unter www.cablesurf.de/offensive). Die Sender BBC World und Bloomberg Europe, aber auch die Dritten Programme rbb Brandenburg, SWR Fernsehen, hr-fernsehen, MDR und WDR Köln stehen ab dem 5. April ausschließlich digital zur Verfügung und werden nicht mehr analog übertragen.

Was tun, wenn der alte Fernseher keine digitalen Sender empfangen kann? Dieses Problem tritt leider bei Röhrengeräten und älteren Flachbildfernsehern auf. In diesem Fall benötigen Sie einen gesonderten Receiver, den Sie bei KMS erwerben können. Sollten Sie mit dem Sendersuchlauf Probleme haben, gibt es die Möglichkeit, sich gegen eine Pauschale von 35 Euro einen Techniker des Service-Partners Wibbels ins Haus zu holen.

aki

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Das ist der neue „Flüster-Bus“ der MVG
Die MVG starten ins E-Zeitalter: Ab November werden die ersten beiden elektrisch angetriebenen Busse im Linienbetrieb eingesetzt. Langfristig soll die gesamte Busflotte …
Das ist der neue „Flüster-Bus“ der MVG
Schon seit 10 Jahren: Polizisten als „Lesefüchse“
Mit einem Empfang im Präsidium feierten die Münchner Polizei und der Verein Lesefüchse das 10-jährige Jubiläum ihrer Kooperation. 
Schon seit 10 Jahren: Polizisten als „Lesefüchse“
Neuer Service: Kostenlose Fahrradpumpen für Radler
Damit Münchens Zweiradfahrern nicht mehr so schnell die Luft ausgeht, will die Stadt öffentliche Fahrradpumpen installieren. An zehn Standorten werden Radler künftig den …
Neuer Service: Kostenlose Fahrradpumpen für Radler

Kommentare