+
Hat sich nicht überrumpeln lassen: Polizeipräsident Wilhelm Schmidbauer.

Münchner Polizeipräsident wehrt sich gegen Überfall

Kapstadt/München - Das war keine gute Idee: Unbekannte haben in Kapstadt versucht, ausgerechnet den Münchner Polizeipräsidenten Wilhelm Schmidbauer auszurauben. Er war aber cleverer als die Täter.

An einer Kreuzung in Kapstadt wollten die Täter Schmidbauer überrumpeln. Sie stürmten auf sein Fahrzeug zu und wollten eine Türe sowie den Kofferraum aufreißen. Schmidbauer hatte alle Türen aber rechtzeitig verschlossen. Sein Fahrer reagierte auf den Angriff und gab Gas. Die zwei jugendlichen Täter flüchteten auf einem Skateboard.

Der Polizeipräsident nahm den Zwischenfall gelassen hin. Er reist derzeit mit einer Delegation des bayerischen Staatskanzleichefs Siegfried Schneider (CSU) durch Südafrika und war gerade auf dem Weg zu Gesprächen mit örtlichen Polizeikollegen. Schmidbauer will sich in Kapstadt über die Sicherheitslage zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 informieren. Minister Schneider war bei dem versuchten Überfall nicht in der Nähe.

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos: Hiobsbotschaft am Tag darauf - dann wiegeln Verantwortliche ab
S-Bahn-Störung in München: Zunächst kam es auch am Freitag zu Beeinträchtigungen. Die OB-Kandidatin der Grünen wütete am Tag zuvor auf Twitter.
OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos: Hiobsbotschaft am Tag darauf - dann wiegeln Verantwortliche ab
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Münchens schönste Weihnachtsmärkte: Adressen, Öffnungszeiten, Besonderheiten
Besser als auf einem der zahlreichen Münchner Weihnachtsmärkte lässt sich die Adventszeit kaum genießen. Wir verraten Ihnen die schönsten Adressen für Glühwein und …
Münchens schönste Weihnachtsmärkte: Adressen, Öffnungszeiten, Besonderheiten
„Das war so ungerecht“ - Seniorin musste alle ihre Möbel wegschmeißen
Gerda Herter*, 77, liebte ihre Möbel – sie waren ein Stück Zuhause. Als sie aus ihrer verschimmelten Wohnung auszog, durfte sie diese nicht mitnehmen. Ein Schock. Ohne …
„Das war so ungerecht“ - Seniorin musste alle ihre Möbel wegschmeißen

Kommentare