+
Der Erzbischof von München und Freising, Reinhard Kardinal Marx, während seiner traditionellen Silvesterpredigt im Liebfrauendom in München.

In seiner Silvesterpredigt

Kardinal Marx: Christen sollen Hoffnung in Gesellschaft tragen

München - Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat Christen dazu aufgerufen, neue Hoffnung in die Gesellschaft zu tragen. "Viele Sorgen sind berechtigt, aber unsere Hoffnung ist größer."

Das sagte Marx am Donnerstag in München in seiner Silvesterpredigt. „Wir müssen Wege finden, die Gewalt zu überwinden und den Krieg endgültig zu ächten.“ Der katholische Erzbischof von München und Freising sprach von „turbulenten Zeiten“.

Die Gläubigen sollten mithelfen, „dass das große christlich geprägte Friedensprojekt Europa nicht zugrunde geht“. Dazu zähle Integration: Je mehr Menschen sich begegneten, umso weniger Hass gebe es, sagte Marx. „Wenn nicht wir Christen glauben, dass Menschen verschiedener Kulturen zusammenleben können, wer sollte das sonst einbringen?“

Rassismus habe im christlichen Glauben keinen Platz, sagte der Kardinal. „Die christliche Botschaft ist keine Botschaft gegen jemanden, sondern die große Botschaft der einen Menschheitsfamilie.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen 1860-Relegation: In der U-Bahn wird es eng
Fahrgäste der U6 sollten sich am Dienstag auf längere Wartezeiten und volle Waggons einstellen. Zum Relegationsspiel des TSV 1860 München werden Tausende Fußballfans zur …
Wegen 1860-Relegation: In der U-Bahn wird es eng
Mann würgt Schwiegermutter - jetzt fehlt ihm ein Teil vom Finger
Angebissener Finger, Würgemale am Hals: Völlig eskaliert ist ein Familienstreit am Freitag in München. Ein Mann hatte sich mit seiner Schwiegermutter gezofft.  
Mann würgt Schwiegermutter - jetzt fehlt ihm ein Teil vom Finger
Zwei junge Münchner entwickeln den Gemüsegarten für die Wohnung
Es soll eine Revolution in der Küche werden: Zwei junge Münchner haben ein Gerät entwickelt, in dem Salat, Gemüse und Kräuter wachsen. Als Einbauschrank neben …
Zwei junge Münchner entwickeln den Gemüsegarten für die Wohnung
Wohin mit dem Kind, wenn die Schule aus ist?
Viele Schüler, viel zu wenig Plätze: So ist das in München nicht nur an der Plinganserschule.
Wohin mit dem Kind, wenn die Schule aus ist?

Kommentare