+
MM-Redakteur Ulrich Lobinger.

Frische Luft für München

Kommentar: Hundsgemeiner Schachzug

  • schließen

München - Die Meldung, dass sich CSU und SPD die Forderung des Bürgerbegehrens „Sauba sog I“ zu eigen machen wollen, hat für verhaltene Reaktionen bei Opposition und Umweltverbänden gesorgt. Und dies zu Recht. Ein Kommentar von Ulrich Lobinger.

Die Koalition hat über die Weihnachtsferien nicht etwa ihr grünes Gewissen entdeckt, sondern eine hundsgemeine Lösung, dem Bürgerbegehren den Garaus zu machen. Indem CSU und SPD den Text beschließen, ist das Bürgerbegehren von Rechts wegen gestorben. Damit hat die Politik wieder die Handlungshoheit beim Thema Luftreinhaltung zurückgewonnen – und das Bündnis „Sauba sog I“ ausgebootet. Sich von ein paar grünen Organisationen treiben zu lassen, schmeckte weder Rot noch Schwarz im Stadtrat.

Dass sich die Kommune zu einer radikalen Verkehrswende entschließt, um einen weitgehend abgasfreien Verkehr bis zum Jahr 2025 zu erreichen, steht nicht zu erwarten. Dazu müsste sich die Koalition mit den Autofahrern anlegen – und von diesen gibt es in München immer noch ziemlich viele. Überhaupt ist fraglich, ob sich der öffentliche Nahverkehr schnell genug ausbauen lässt, um einen massenhaften Umstieg vom Auto überhaupt zu ermöglichen. Einen Erfolg hat das Bündnis „Sauba sog I“ zumindest erzielt. Luftreinhaltung ist in München kein Nischenthema mehr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Signalstörung: Verspätungen und Ausfälle bei den Linien S6 und S8
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
Signalstörung: Verspätungen und Ausfälle bei den Linien S6 und S8
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Mehrere hundert Millionen Menschen nutzen jährlich die Münchner Verkehrsbetriebe. Bei dem ständigen Ein- und Aussteigen nutzt sich offenbar so einiges ab. In den …
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Nach überraschendem Aus auf der Wiesn: BRK will Stadt verklagen
Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) kämpft um den Sanitätsdienst auf der Wiesn. Die Stadt hat den Auftrag für die medizinische Versorgung auf dem Oktoberfest an die Aicher …
Nach überraschendem Aus auf der Wiesn: BRK will Stadt verklagen
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los

Kommentare