+
Landtagsabgeordnete Gülseren Demirel ist Favoritin auf den Chefposten bei Münchner Grünen.

55-Jährige Landtagsabgeordnete will kandidieren 

Nach Lux-Rücktritt: Gülseren Demirel Favoritin auf Chefposten bei Münchner Grünen

  • schließen

Kommunalwahl 20202: Nach dem Rücktritt von Gudrun Lux ist Gülseren Demirel Favoritin auf den Posten der Münchner Grünen-Chefin.

Der Rücktritt von Gudrun Lux (39) hat die Grünen zu einer Unzeit getroffen: mitten im Wahlkampf. Am 7. November soll eine neue Vorsitzende gewählt werden, auch damit keine Nebenkriegsschauplätze aufkommen. Für die Nachfolge von Lux gibt es derweil eine Favoritin, wenn auch nur für einen Übergang.

Nach Lux-Rücktritt: Gülseren Demirel Favoritin auf Chefposten bei Münchner Grünen

Auch Tage später hadert Lux nicht mit sich. „Für mich war es die richtige Entscheidung“, sagt sie. Am Dienstag hatte die 39-Jährige aus privaten Gründen überraschend ihren Rücktritt vom Amt der Vorsitzenden der Münchner Grünen erklärt. Sie wolle mehr Zeit für ihre Familie, zumal im engeren Umfeld eine schwere Erkrankung hinzugekommen ist. Da gelte es, Prioritäten neu zu setzen.

Dass der Rücktritt die Partei mitten im Wahlkampf hart trifft, ist nicht von der Hand zu weisen. Umso erfreulicher, falls nun eine rasche Lösung gefunden wird. „Ich freue mich, wenn sie bereit steht, wir haben immer eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Sie würde das gut machen“, sagt Lux.

Die Rede ist von Gülseren Demirel. Die ehemalige Fraktionsvorsitzende der Rathaus-Grünen ist mit der Landtagswahl ins Maximilianeum gewechselt, im Wahlkreis Giesing holte sie das Direktmandat. Demirel bestätigte gestern auf Anfrage unserer Zeitung das Interesse. „Mich haben viele angesprochen, ob ich in der empfindlichen Situation im Wahlkampf helfen will“, sagt die 55-Jährige.

Sie würde, allerdings nur für einen Übergang. „Falls ich gewählt werde, stehe ich bis zur Kommunalwahl und danach für eventuelle Kooperationsverhandlungen zur Verfügung.“ Im Anschluss würde sie den Vorsitz wieder abgeben. „Dann hat die Partei Zeit, eine Nachfolgerin zu suchen. Viele unserer tollen Frauen können sich ausreichend lange überlegen, wer dann seinen Hut in den Ring werfen will.“

Für Demirel spricht, dass sie 2014 bereits an den Verhandlungen mit SPD, ÖDP und Linkspartei teilgenommen hatte, die dann allerdings nicht zu einer Rathaus-Regierung zusammenkamen. Demirel bringt demnach Erfahrung mit, gewählt werden muss sie erst einmal.

Münchens Grüne: Zwei dementieren Ambitionen auf Chefposten

Am 7. November laden die Grünen zur Stadtversammlung. Neben Demirel wurden auch die Namen Julia Post und Anais Schuster-Brandis genannt. Beide schlossen allerdings eine Kandidatur auf Nachfrage aus und zeigten sich im Gegenteil mit einer möglichen Lösung mit Gülseren Demirel sehr zufrieden. „Das würde mich sehr freuen“, sagt Post. Gegen Demirel spricht vermutlich aus Sicht einiger Grüner der Umstand, dass sie Landtagsabgeordnete ist. Zwar wird folgende Regel nirgends offiziell verbrieft, aber gemeinhin möchte die Partei eine Trennung von Mandat und Funktion.

Diese Devise allerdings ist bereits durch die Wahl von Dominik Krause als Co-Vorsitzender aufgeweicht worden, der gleichzeitig auch Vize-Chef der Fraktion ist. Dennoch: „Es wird auch im Fall von Gülseren Demirel Menschen geben, die wegen des Mandats ihren Unmut äußern“, sagt ein Insider. Bei den anderen Parteien spielten solche Bedenken bislang keine Rolle, SPD-Chefin Claudia Tausend sitzt im Bundestag, CSU-Vorsitzender Ludwig Spaenle war sogar mal Landesminister. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu harte Arbeit: Diese Alternative würde das Pflegepersonal entlasten
Dem Pflegekräftemangel geht zudem noch die Überforderung der Pfleger durch die harte körperliche Arbeit einher. Auch das erfordert ein Umdenken. 
Zu harte Arbeit: Diese Alternative würde das Pflegepersonal entlasten
Wir stehen vor dem Kollaps! Ein Hilfeschrei der Pfleger aus der Münchner Region
Immer weniger Pflegepersonal, immer mehr Bedürftige. Nun schlagen die Pfleger Alarm und sprechen von Kollaps.
Wir stehen vor dem Kollaps! Ein Hilfeschrei der Pfleger aus der Münchner Region
S-Bahn-Pendler freuen sich: Die Taktverstärker kommen wieder
S-Bahn-Pendler in München können aufatmen: Ab Montag fahren zumindest die S3 und die S8 wieder im 10-Minuten-Takt. Das bestätigte die Bahn am Mittwoch.  
S-Bahn-Pendler freuen sich: Die Taktverstärker kommen wieder
Nächster Stadtrat vor Parteiwechsel? „Ich habe fünf Angebote“
Bahnt sich der nächste Parteibuchwechsel im Münchner Stadtrat an? Offenbar denkt CSU-Mann Johann Sauerer ernsthaft darüber nach. „Ich habe fünf Angebote auf dem Tisch“, …
Nächster Stadtrat vor Parteiwechsel? „Ich habe fünf Angebote“

Kommentare