+
Der Leichenfund im Januar 2016

Angeklagte spricht über ihre Motive

Kreissägen-Mord in Haar: Weitere grausame Details bekannt

  • schließen

München - Der zweite Prozesstag rund um den grausamen Kreissägen-Mord in Haar ist vorbei - und auch an dem kamen grausige Details ans Licht. Außerdem erklärte die Angeklagte ihre Motive.

„Ich habe keinen Hass auf Gabi“, sagt Marianne H., die Adoptivmutter von Sebastian H. (†28). Im Gerichtssaal versuchte sie sogar, die Hand der Mörderin zu berühren – aber Beamte gingen dazwischen. „Sie war angenehm, ruhig, liebevoll. Ich hätte nie gedacht, dass sie zu so einer Tat fähig ist.“ Am zweiten Prozesstag kamen weitere grausige Details ans Licht.

Ein Beamter der Spurensicherung erzählte, die Leichenteile seien nur 85 Zentimeter tief vergraben gewesen, auf dem abgetrennten Schädel saß die Taucherbrille, die Gabi P. dem Studenten beim Fesselsex aufgesetzt hatte – kurz bevor sie ihn getötet hat.

Fessel-Sex setzte Gabi unter Druck

Ihre Motive: Sebastian H. hatte sie wohl schikaniert, nachts aus dem Bett geholt, geschlagen – und zu abartigen Sexpraktiken gezwungen, etwa Sadomaso.

Im Schlafzimmer hatte H. offenbar Haken für Fesselspiele angebracht. Der sexuelle Druck sei Gabi P. über den Kopf gewachsen. So sehr, dass sie angeblich froh war, dass eine zweite Frau ihr bizarres Liebesleben bereicherte.

Am Nachmittag wurde die Öffentlichkeit erneut ausgeschlossen. Hinter verschlossenen Türen sagte Gabi P. weiter zu der Tat aus. Gabi P. soll ihren ehemaligen Lebensgefährten mit einer Kreissäge getötet haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helm verloren: Radfahrer schlägt mit Kopf gegen Windschutzscheibe - Mann (74) schwer verletzt
Gleich zweimal haben Münchner am Donnerstag andere Verkehrsteilnehmer übersehen. Radfahrer wurden bei den folgenden Zusammenstößen schwer verletzt.
Helm verloren: Radfahrer schlägt mit Kopf gegen Windschutzscheibe - Mann (74) schwer verletzt
Personal Shopper in München: Fragen Sie nicht Ihre Liebsten, was Ihnen steht! Fragen Sie mich
Sonja Grau ist Personal Shopper. Sie rät uns davon ab, mit dem Ehepartner oder der besten Freundin Kleidung zu kaufen. Dafür sei das Thema Mode „zu sensibel“. Ein …
Personal Shopper in München: Fragen Sie nicht Ihre Liebsten, was Ihnen steht! Fragen Sie mich
Nach S-Bahn-Chaos am Morgen: Auf der Stammstrecke kehrt Ruhe ein
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Nach S-Bahn-Chaos am Morgen: Auf der Stammstrecke kehrt Ruhe ein
S-Bahn-Schock: Kommt die zweite Stammstrecke in München vier Jahre später?
Die Grünen legen bei der Diskussion um die Umplanung der zweiten Stammstrecke nach. Wegen neuer Genehmigungsverfahren verschiebe sich der Termin der Inbetriebnahme um …
S-Bahn-Schock: Kommt die zweite Stammstrecke in München vier Jahre später?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion