8. Internationaler Geigenbauwettbewerb im Rahmen des 10. Musiksommers

Künstler aus aller Welt in Mittenwald

Streicher und Instrumentenbauer aus Europa, Asien und Amerika bereichern den Beginn des zehnten Mittenwalder Musiksommers. Ab 18. Mai 2018 bieten sie beim internationalen Geigenbauwettbewerb ein Wechselspiel aus Konzerten, Meisterklasse, Führungen, Musiker-Flohmarkt und -Stammtisch. Erstmals gestaltet in diesem Jahr auch Schloss Elmau mit.

Dabei spielen Geschichte und Abwechslung eine große Rolle: 330 Jahre Geigenbau, der schon Vater Mozart überzeugte, ein Geigenbaumuseum, 150 Jahre Instrumentenbau-Schule, über ein Dutzend Werkstätten plus Tonholz-Fachmann, die in alle Welt liefern. Ebenso werden an die 50 aktive Ensembles, zehn Jahre Musiksommer und sogar ein musizierender Bürgermeister zu kulturellen Höhepunkten. Allein aufgrund dessen gehört Musik in Mittenwald zum guten Ton.

130 Teilnehmer aus rund 25 Ländern

In diesem Jahr, 2018 jedoch – wie alle vier Jahre – bekommen die musikalischen Mittenwalder besondere Verstärkung: Von 18. Mai bis 3. Juni 2018 konkurrieren nämlich Instrumentenbauer beim 8. Internationalen Geigenbauwettbewerb am Fuße des Karwendels. Dann hoffen 130 Teilnehmer aus rund 25 Ländern auf einen der begehrten Preise, und internationale Klassik-Größen geben Meisterklassen und Konzerte. Musikkenner und Laien können zudem Führungen, Vorträge, den Musiker-Flohmarkt, Meister bei ihrer Arbeit oder einen Geigenbauer-Stammtisch besuchen.

Karwendelquartett am 18. Mai

Von Handwerkskunst und seiner Geschichte wird in Mittenwalds Geigenbaumuseum anhand von Riech- und Hörproben, aber auch in Film und Schauwerkstatt erzählt. Zudem beheimatet der Luftkurort mit der staatlichen Instrumentenbauschule ein weltweit begehrtes Ausbildungszentrum, das König Maximilian II. von Bayern 1858 initiierte. Im Konzertsaal dieser Schule wird das Karwendelquartett am 18. Mai den 8. Internationalen Geigenbauwettbewerb – und zugleich den zehnten Mittenwalder Musiksommer – eröffnen. Am 21. Mai gibt Kerstin Feltz, preisgekrönte Cellistin, Musikprofessorin und Vorsitzende der Musikjury des Wettbewerbs, ihr Solo-Konzert.

Internationaler Geigenbauwettbewerb: Impressionen

Star-Cellist Gautier Capuçon

Neuer Veranstaltungsort ist in diesem Jahr das Luxushotel Schloss Elmau in Mittenwalds Nachbarort Krün/OT Klais. Der französische Star-Cellist Gautier Capuçon lädt von 22. bis 25. Mai zu Rezital, Meisterklasse und Konzerten, in Kooperation mit der Fondation Louis Vuitton. Eine einmalige Gelegenheit, den Konzertsaal zu besuchen, zumal sich Veranstaltungen auf Schloss Elmau sonst nur an Hotelgäste und Einheimische richten.

Die Spannung des Wettbewerbs selbst steigt bis zum 26. Mai. Dann nämlich kürt die internationale Jury die Sieger. Deren Bögen und Instrumente erklingen am selben Abend beim Abschlusskonzert und gehen dank der Auszeichnung danach oft an hochkarätige Solisten oder Orchester. Die Werke aller Teilnehmer werden bis 2. Juni ausgestellt.

Zum Abschluss spielt am 3. Juni das Ensemble um ECHO-Klassik-Preisträger Claudius Tanski das lyrische Konzert "Die Symphonie des Lebens".

Karten für alle Veranstaltungen sind bei der Tourist-Information Mittenwald erhältlich.

Mehr Infos zum kompletten Programms des Geigenbauwettbewerbes unter geigenbauwettbewerb-mittenwald.de/programm/

Kontakt

Tourist-Information Mittenwald
Dammkarstraße 3
82481 Mittenwald
Telefon: 0 88 23/33 981
E-Mail: geigenbauwettbewerb@alpenwelt-karwendel.de
Web: www.alpenwelt-karwendel.de und www.geigenbauwettbewerb-mittenwald.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Public Viewing in München: Wo Sie die Fußball-WM 2018 live sehen können
Start frei für die Fußball-WM 2018 in Russland. Das heißt auch in München, dass die Fans wieder beim Public Viewing mitfiebern wollen. Wir haben die besten Locations im …
Public Viewing in München: Wo Sie die Fußball-WM 2018 live sehen können
S-Bahn: Verspätungen nach Notarzteinsatz auf der Stammstrecke
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
S-Bahn: Verspätungen nach Notarzteinsatz auf der Stammstrecke
Posse um Haus der Kunst geht weiter: Schlammschlacht landet vor Gericht
Seit einiger Zeit wird im Haus der Kunst eine hässliche Schlammschlacht ausgetragen, über deren Auswirkungen am Mittwoch sogar das Arbeitsgericht entscheiden musste.
Posse um Haus der Kunst geht weiter: Schlammschlacht landet vor Gericht
Jetzt dürfen sie überall halten: Gericht erlaubt Taxlern vogelwildes Warten
Taxler dürfen in München künftig überall auf Fahrgäste warten. Das hat der Verwaltungsgerichtshof entschieden. Der Taxi-Verband kritisiert aber das Urteil.
Jetzt dürfen sie überall halten: Gericht erlaubt Taxlern vogelwildes Warten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.