+
Löwenbräu-Löwe wird im Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg ausgestellt.

Kult-Figur geht nach Regensburg

Löwenbräu-Löwe brüllt nicht mehr in München

München - Herber Verlust für München: Der wohl berühmteste Löwe Bayerns kehrt der Landeshauptstadt den Rücken. Die Marken-Figur von Löwenbräu geht als Exponat an das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg

Das Museum soll 2018 eröffnet werden. „Der Löwenbräu-Löwe ist einer der bekanntesten Bayern“, sagte Richard Loibl, Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte am Montag in München. Künftig wird er Besucher des Museums am Eingang begrüßen - gebrüllt wird aber nur hinter geschlossenen Türen: „Sonst gäbe es womöglich Ärger mit den Regensburgern“, sagte Loibl.

Der über vier Meter hohe mechanische Löwe ließ sich seit 1950 auf dem Dach des Löwenbräu-Festzeltes auf dem Oktoberfest sein Bier schmecken und quittierte jeden Schluck mit einem zufriedenen: „Löööwenbräu“-Ausruf. Trost für alle Münchner: Der Löwen-Rentner wurde auf der Wiesn schon durch eine neue, jüngere Version ersetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prince Charles und sein Gefolge suchen ein Zuhause
Prince Charles und sein Gefolge bringen seit geraumer Zeit Leben ins Münchner Tierheim – nicht zuletzt wegen der Lautstärke, die sie mitunter entwickeln. Mehr als 20 …
Prince Charles und sein Gefolge suchen ein Zuhause
Tourismus boomt: Woher Münchens Gäste kommen
München zieht immer mehr Touristen an. Das geht aus der Halbjahresbilanz 2017 des Tourismusamts hervor. Die Besucher kommen immer häufiger aus Russland.
Tourismus boomt: Woher Münchens Gäste kommen
Margarethe ist entsetzt: Sie soll 7715 Euro Rente zurückzahlen 
Weil sie sich ein bisserl was zu ihrer mageren Rente dazuverdient hat, soll Margarethe Kemer 7715,41 Euro an ihre Rentenversicherung zurückzahlen. Streng juristisch geht …
Margarethe ist entsetzt: Sie soll 7715 Euro Rente zurückzahlen 
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen
25 Stadtbezirke, und somit 25 Bezirksausschüsse gibt es in München. Die Stadtteilgremien tagen regelmäßig. Die Bürger können teilnehmen. 
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen

Kommentare