+
Die Brandstifter sollen laut Polizei gegen 3.30 Uhr die Holzstatue angezündet haben.

Kunstwerk angezündet

München - Unbekannte haben vor der Akademie der Künste eine Statue angezündet. Der Schaden: 1000 Euro.

Die Brandstifter sollen laut Polizei gegen 3.30 Uhr die Holzstatue angezündet haben. Auf dem Platz vor dem Gebäude der Akademie der bildenden Künste war die rund drei Meter hohe Statue auf Europaletten aufgestellt worden. Ein Zeuge bemerkte den Brand und verständigte die Feuerwehr. Durch das Feuer wurde das Kunstwerk komplett zerstört. Die Flammen griffen auch auf drei in der Nähe stehende Fahrräder über. Die Schadenshöhe wird auf ca. 1000 Euro beziffert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Initiatoren des Radentscheids einigen sich mit OB: Zehn Projekte pro Quartal
Die Sicherheit für Radfahrer soll bei der Umsetzung des Radentscheids München oberste Priorität haben. Darauf haben sich OB Dieter Reiter und die Initiatoren des …
Die Initiatoren des Radentscheids einigen sich mit OB: Zehn Projekte pro Quartal
Streit um Haushalt: FDP wirft Groko blamable Bilanz vor
Die FDP und ihr OB-Kandidat Jörg Hoffmann kritisieren die Finanzpolitik von CSU und SPD. „Die Bilanz der zurückliegenden Jahre ist blamabel. Enorme Steuereinnahmen der …
Streit um Haushalt: FDP wirft Groko blamable Bilanz vor
Korruptionsbericht: Sieben Fälle von Bestechung bei der Stadt München
In sieben Fällen haben Münchner Bürger versucht, Mitarbeiter der Stadt zu bestechen. In einem weiteren Fall musste ein Angestellter der GWG seinen Hut nehmen, weil gegen …
Korruptionsbericht: Sieben Fälle von Bestechung bei der Stadt München
Baustelle Hauptbahnhof: Wohin verschwinden die Trinker? Stadt will Studie
Die Verwaltung will eine Untersuchung über die Situation von übermäßig oder krankhaft alkoholkonsumierenden Personen und Personengruppen in Auftrag geben. Die Studie …
Baustelle Hauptbahnhof: Wohin verschwinden die Trinker? Stadt will Studie

Kommentare