+
Ein Screenshot der kuriosen Fahrplanauskunft.

Irre Information

28 Grad im Schatten, aber Bahn hat Verspätungen wegen „Schnee und Eis“

Fährt die S-Bahn pünktlich oder nicht? In solchen Fällen hilft die Bahnauskunft im Internet weiter, selbst bei 28 Grad im Schatten. Mit Verspätungen wegen „Schnee und Eis“ rechnet da wohl keiner.    

München - Dieses Foto ist einfach unglaublich! Ein User hat es in der Facebookgruppe „Meine S8 kommt nicht!“ gepostet. Es ist eine Aufnahme von seiner Fahrplanauskunft am Montag (29. Mai 2017).

Auf den ersten Blick ist Aufnahme mit der Abfrage eigentlich nichts besonderes. Verspätungen sind bei der S-Bahn keine Seltenheit. Selbst das Warnzeichen hinter der Abfahrtszeit „18.18“ ist vielen S-Bahnlern bestimmt vertraut. Aber, die Erklärung, was hinter dieser Meldung steckt, hat es in sich. In roter Schrift ist dort nämlich folgender Hinweis zu lesen:

Schnee und Eis: Auf der Strecke München-Laim - München Obermenzing zwischen Hirschgarten und München-Laim. Es kommt zu Verspätungen im S-Bahnverkehr der Deutschen Bahn.

Offiziell hat der Sommer zwar auch in München (Bayern) noch keinen Einzug gehalten, aber selbst am Bahnhof Ismaning  dürfte am 29. Mai 2017 keine arktischen Minus-Temperaturen gemessen worden sein.

Schnee und Eis: Facebook-Post Screenshot.

Der Kommentar zum Post fällt angesichts der metrologischen Umstände vor Ort humorvoll-launig aus. Der User schreibt:

Kreativität der Deutschen Bahn bei ihren Ausreden, wenn etwas nicht funktioniert... Heute 18 Uhr im System der Deutschen Bahn: bei 30 Grad Temperatur kommt es zu Verspätungen durch Eis und Schnee im S-Bahn Verkehr der Deutschen Bahn.“

Schnee und Eis: Was sagt die Deutsche Bahn zu diesem Hinweis?

War es ein technischer Fehler oder hat sich jemand einfach einen kleinen Spaß erlaubt? 

Es hätte am Montag kein Schnee und Eis gegeben, stellt eine Bahnsprecherin auf Anfrage gegenüber unserer Onlineredaktion zunächst fest. Ansonsten hätte es am Montag auf der Strecke keine größeren Störungen gegeben.

„Offensichtlich handelt es sich dabei um einen Fehler im System, welchen wir intern prüfen werden“, teilt die Bahnsprecherin mit.

Ob es sich um einen Fehler im System handelt, wird sich zeigen. Noch liegen keine weiteren Erkenntnisse vor. 

Ist der Facebook-Post vielleicht gefälscht?

Handelt es sich bei dem Foto vielleicht um eine Fälschung? Dagegen spricht, dass sich die Bahn der Sache nun nachgehen möchte. 

Eine persönliche Stellungnahme vom User liegt uns bislang noch nicht vor. Allerdings hat er selbst bei anderen Mitgliedern der Gruppe im Kommentar nachgefragt, ob noch jemand diese Meldung gesehen hätte. Eigentlich wollte der User von Ismaning nach Flintsbach. Bleibt zu hoffen, dass er dort trotz aller Wetterbedingungen gut angekommen ist. 

Von Ismaning nach Flinsbach.


Verspätungen, Störungen, Sperrungen - der Nahverkehr ist der Großstadt München unwürdig, schreibt die Aktion Münchner Fahrgäste in ihrem offenen Brief. Lesen Sie hier denGastbeitrag „Dieser Nahverkehr ist der 1,5-Millionen-Stadt München unwürdig“. 

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord-Prozess von Obergiesing: Das schrieb Roland B. seiner Ex-Freundin
Ronald B. soll seine Ex-Freundin, eine Architektin aus Obergiesing, ermordet haben. Vor Gericht zeigen E-Mails, dass der 57-Jährige nicht von seinem späteren Opfer …
Mord-Prozess von Obergiesing: Das schrieb Roland B. seiner Ex-Freundin
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Es geht um ein Handyvideo: Bild-Zeitung stellt Strafanzeige gegen Münchner Polizei
Ein Handyvideo im Zusammenhang mit den Messer-Attacken von München schlägt hohe Wellen: Die Bild-Zeitung stellt Strafanzeige gegen die Münchner Polizei.
Es geht um ein Handyvideo: Bild-Zeitung stellt Strafanzeige gegen Münchner Polizei
Trost für die Derby-Niederlage? Polizei lobt die Löwen-Fans
Pyrotechnik im Stadion, aber keine größeren Auseinandersetzungen der Fanlager: Die Polizei kann insgesamt eine positive Bilanz nach dem Stadtderby zwischen TSV 1860 und …
Trost für die Derby-Niederlage? Polizei lobt die Löwen-Fans

Kommentare