+
Volle Wartesäle im Kreisverwaltungsreferat zwingen die Behörde zur frühen Schließung.

Mehrere Standorte betroffen

Schon wieder! Bürgerbüros wegen Überfüllung dicht

  • schließen

München - Die Münchner mussten sich am Donnerstag mal wieder in Geduld üben. Der Andrang in einigen Bürgerbüros war so, dass am Mittag niemand mehr eingelassen wurde. 

Das KVR in der Ruppertstraße sowie die Bürgerbüros in der Riesenfeldstraße, Forstenrieder Allee, Leonrodstraße, am Orleansplatz und in Pasing sind von der Schließung betroffen.

Wie die Stadt über die sozialen Netzwerke und auf muenchen.de mitteilte, wurden ab 12 Uhr keine Wartenummern mehr ausgegeben, in Pasing ab 14 Uhr. Alle Kunden, die zu der Zeit schon eine Wartenummer hatten, werden aber natürlich noch bedient, hieß es.

Bereits in der Vergangenheit sorgte Chaos bei den KVR-Büros für Ärger bei den Münchnern, sei es wegen Überfüllung, Computerpannen oder kurzfristiger Software-Umstellungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Urban Soups gibt‘s Gesundes aus der Kelle
München -  Einfach, schnell – und vor allem gesund soll es sein: Das kleine Münchner Unternehmen „Urban Soups“ hat sich auf Suppen spezialisiert. 
Bei Urban Soups gibt‘s Gesundes aus der Kelle
Traditions-Bier: Das Comeback des Mathäserbräus
München - Einst war das Mathäserbräu eines der großen Biere Münchens und kaum aus der Stadt wegzudenken. Doch es verschwand. Nun haben drei Münchner die Marke …
Traditions-Bier: Das Comeback des Mathäserbräus
Letzter Akt im Asyldrama: Opern-Auftritt vor Abschiebung
München - In der Alten Kongresshalle führen geflohene Künstler Mozarts unvollendete „Zaide“ auf. Mit dabei ist auch Pouya, dessen Asylantrag abgelehnt wurde und der in …
Letzter Akt im Asyldrama: Opern-Auftritt vor Abschiebung
Bürgerwehr (k)ein Thema für München
München - Sicherheitswachten als Reaktion auf gefühlte Gefahr: eines der Themen im Kölner „Tatort“. Wie nah ist die Handlung dran an der Realität? In München gibt es …
Bürgerwehr (k)ein Thema für München

Kommentare