+
Das KVR wird sein Online-Angebot deutlich ausweiten.

Parkausweise und Ummeldungen

Mehr Online-Verfahren im KVR

München - Die Münchner sollen künftig mehr Anliegen an das KVR auch Online erledigen können. Wie der Stadtrat am Dienstag beschlossen hat, baut das KVR das bisherige Online-Angebot deutlich aus.

Künftig sollen Bewohner- Parkausweise sowie Handwerker-Parkausweise online beantragt werden können, auch Gewerbeab- und -ummeldungen sollen im Netz möglich sein.

Außerdem soll das Bezahlen an den Kassen im KVR einfacher werden. „Die Rathaus- SPD hält eine maximale Wartezeit von einer halben Stunde für vertretbar. Schritt für Schritt arbeitet die Behörde darauf hin, dieses Ziel zu erreichen – was eine echte Herausforderung ist“, sagt Christian Vorländer (SPD).

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

München platzt: Im Jahr 2030 sind wir 1,85 Millionen 
München wächst und wächst. Bis 2035 sollen rund 1,85 Millionen Bürger an der Isar wohnen. Wir verraten hier, welche Auswirkungen der Zuzug hat und wie die Stadt darauf …
München platzt: Im Jahr 2030 sind wir 1,85 Millionen 
Arbeiter stürzte in Isar, Kollegen reagierten nicht - Urteil gefallen
Als Stefan Drescher im Mai 2015 in die Isar stürzte, reagierten seine Kollegen nicht, ließen ihn im Stich. Der 22-Jährige ertrank. Jetzt mussten sie sich vor Gericht …
Arbeiter stürzte in Isar, Kollegen reagierten nicht - Urteil gefallen
Massive W-LAN-Lücken in Einkaufszentren und Shopping-Meilen
Das Surfen wird beim Einkaufen für Münchner zur Geduldsprobe. Zu diesem Ergebnis kommt das die BBE Handelsberatung aus München.
Massive W-LAN-Lücken in Einkaufszentren und Shopping-Meilen
Verkehrswende: Grüne wollen Bürgerbegehren für den Radverkehr
Radl rein, Autos raus: Die Grünen wollen in München zügig die Verkehrswende herbeiführen - mit Hilfe eines Bürgerbegehrens. Umweltverbände sympathisieren mit der Idee, …
Verkehrswende: Grüne wollen Bürgerbegehren für den Radverkehr

Kommentare