Im Verlagshaus von Münchner Merkur und tz

Mundart-Bands gesucht: Gewinner treten bei uns auf

München - Musiker, aufgepasst! Wir suchen für die Lange Nacht der Musik in München am 30. April die besten Mundart-Newcomer. Die fünf Gewinner treten in der Alte Rotation im Pressehaus auf.

Bei der Langen Nacht der Musik 2015 hat Django 3000 die Alte Rotation von Münchner Merkur und tz gerockt.

Wie Django 3000 vor einem Jahr. Die kultige Band aus dem Chiemgau hat die Halle gerockt. Diese Premiere von Münchner Merkur und tz bei der Langen Nacht der Musik 2015 war ein Riesenerfolg. Die Fans haben ihre Helden gefeiert – und die Nachwuchsbands. Nun gibt es eine Neuauflage: Am 30. April wird wieder gefeiert. Und erneut bekommen junge Musiker die Chance, sich zu präsentieren. Einzige Bedingung: Mundart. Bis 11. April, können sich die Nachwuchskünstler bewerben. Alle Infos dazu gibt’s hier.

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehefrau erdrosselt: Gericht weist dementen Rentner in Psychiatrie ein
Seit einem Schlaganfall ist der 82-Jährige aggressiv geworden. Der Rentner stellt eine Gefahr für die Allgemeinheit, entscheidet ein Gericht. 
Ehefrau erdrosselt: Gericht weist dementen Rentner in Psychiatrie ein
Ein Jahr Integrationskurs: Wie haben sich die Teilnehmer entwickelt?
In München pauken jährlich tausende Ausländer in Integrationskursen. Es geht um Grammatik – und um Politik. Wir waren dabei und haben gesehen, welche Fortschritte in …
Ein Jahr Integrationskurs: Wie haben sich die Teilnehmer entwickelt?
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München - Jedes Wochenende ist in München volles Programm - da ist es schwer, die Übersicht zu behalten. Hier finden Sie die größten, wichtigsten und schönsten …
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
U2 und U7 fahren wieder, aber weiterhin Behinderungen
Auf den U-Bahn-Linien U2 und U7 kam es am Freitag zu erheblichen Behinderungen in Form von Verzögerungen und Zugausfällen. Das müssen Sie jetzt wissen.
U2 und U7 fahren wieder, aber weiterhin Behinderungen

Kommentare