+
Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner (CSU)

League of Legends-EM: Zocken in der Oly-Halle

  • schließen

München soll 2021 ein großes E-Sport-Turnier in der Stadt ausrichten. Das schlägt Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner (CSU) dem Stadtrat vor. Anbieten würde sich laut Beschlussvorlage die Firma RIOT Games mit der League of Legends European Championship. Die soll dann am 28./29. August 2021 in der großen und kleinen Olympiahalle stattfinden.

„League of Legends“ ist ein Action-Strategiespiel für jeweils bis zu fünf Spieler. Es ist eines der populärsten Onlinespiele. Baumgärtner rechnet mit Kosten von 160 000 Euro für die Ausrichtung. Dem Vernehmen nach hat die Stadtsparkasse signalisiert, die Kosten gegebenenfalls zu übernehmen. Hintergrund des Vorstoßes ist ein Ministerratsbeschluss vom 1. Oktober, wonach das Bayerische Staatsministerium für Digitales (StMD) beauftragt wurde, ein großes E-Sport-Turnier nach München zu holen. Der Freistaat Bayern bat zur Umsetzung um Unterstützung durch die Landeshauptstadt.

In der Beschlussvorlage heißt es weiter, das kompetitive Spielen von Videospielen in Turnieren und Wettkämpfen vor Zuschauern (E-Sport) existiere bereits seit über 20 Jahren. Vor allem junge Menschen seien von Videospielen fasziniert und verbrächten damit einen Teil ihrer Freizeit. „E-Sport ist dabei nicht mit normalem Videospielen als Freizeitverhalten gleichzusetzen.“ Vielmehr handele es sich um einen hochkompetitiven Bereich, der vergleichbar mit dem organisierten Breitensport sei.

E-Sport fasziniert Millionen Spieler und Zuschauer in der ganzen Welt. Nur sehr wenige Spiele haben sich aufgrund ihrer hohen Popularität international als E-Sport- Videospiele etabliert. Diese werden jeweils von bis zu 100 Millionen Spielern regelmäßig gespielt. Die Turniere und Wettkämpfe füllen Stadien und locken bis zu 100 Millionen Zuschauer pro Wettkampf online an. Nach einer Erhebung der Marktforscher von Newzoo haben sich 2016 rund 323 Millionen Menschen weltweit E-Sport-Wettkämpfe angesehen. In Deutschland finden E-Sport-Veranstaltungen im professionellen Bereich bisher vor allem in Hamburg, Köln und Berlin statt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Widerwärtiger Vorfall in Linienbus sorgt für Entsetzen bei Fahrgästen - nun ist der Täter bekannt
Ein bislang unbekannter Fahrgast soll in einem Linienbus ein mehr als unschönes Erlebnis gehabt haben. Nun konnte der Täter ermittelt werden.
Widerwärtiger Vorfall in Linienbus sorgt für Entsetzen bei Fahrgästen - nun ist der Täter bekannt
Autoverbot innerhalb des Mittleren Rings: Grünen-Forderung sorgt für heftige Kritik
Der Klima-Wahl-O-Mat sorgt für einigen Ärger im Rathaus. Laut dem Onlinetool fordern die Grünen Autofreiheit innerhalb des Mittleren Rings bis 2025. SPD und CSU …
Autoverbot innerhalb des Mittleren Rings: Grünen-Forderung sorgt für heftige Kritik
Kampf gegen Mietsteigerung: Stadtrat beschließt SPD-Idee „München-Anleihe“ - CSU skeptisch
Der Stadtrat hat Bürgeranleihen, die für günstigere Wohnangebote sorgen sollen, beschlossen. Die CSU ist skeptisch gegenüber der SPD-Idee.
Kampf gegen Mietsteigerung: Stadtrat beschließt SPD-Idee „München-Anleihe“ - CSU skeptisch
Eskalation in S-Bahn: Münchner legt Arm um Nebenmann - dann wird es richtig brutal
Ein 18-Jähriger steigt mit seiner Freundin (15) in eine S-Bahn und setzt sich neben einen 20-Jährigen, der Musik hört. Als er ihn anfasst, eskaliert die Situation …
Eskalation in S-Bahn: Münchner legt Arm um Nebenmann - dann wird es richtig brutal

Kommentare