+
In dieses Haus in der Karlstraße 20 dürfen ab April 300 Flüchtlinge einziehen.

Ex-Finanzämter

Leerstehende Amtsgebäude: Hier ziehen bald 300 Flüchtlinge ein 

  • schließen

München - Die Aktion Leerstand089 hatte aufgedeckt, dass in der Karlstraße zwei staatliche Altbauten mindestens acht Jahre leer stehen. Jetzt ziehen dort Flüchtlinge ein.

Die Wohnungsnot in München ist groß. Gleichzeitig suchen die Behörden händeringend nach Unterkünften für Flüchtlinge. Die Aktion Leerstand089 hatte aufgedeckt, dass in der Karlstraße zwei staatliche Altbauten mindestens acht Jahre leer stehen. Im April ziehen in den beiden ehemaligen Nazi-Bauten 300 Flüchtlinge ein.

Die 1828 vom Architekten Rudolf Röschenauer im klassizistischen Stil errichteten Mietshäuser waren nämlich 1934 von der NSDAP angemietet worden, um dort die „Reichspropagandaleitung der NSDAP“, die „Reichsstudentenführung der NSDAP“ und die „Schiedsabteilung des Reichsschatzmeisters“ unterzubringen. Nach dem Krieg wurden die Bauten als Finanzämter genutzt. Mindestens seit 2008 stehen sie leer. Bald sollen hier Wohnungen entstehen, doch bis dahin...

Den ausführlichen Bericht über den jahrelangen Leerstand, die Initiative Leerstand089 und die Pläne zur Unterbringung der Flüchtlinge lesen Sie bei unserem Schwesterportal tz.de.

Johannes Welte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit gefälschten Kreditkarten geshoppt: Polizei nimmt Student fest
Luxushandtaschen und teure Uhren im Wert von 18.000 Euro haben vier Männer in München eingekauft, alles mit gefälschten Kreditkarten. Doch einer machte einen Fehler - …
Mit gefälschten Kreditkarten geshoppt: Polizei nimmt Student fest
Munich Mash: Wakeboard-Finale wegen des Wetters verschoben
Wegen der Wetterlage müssen die Organisatoren beim Munich Mash umplanen: Das Wakeboard-Finale wird nach hinten verschoben. Aber es gibt einen Lichtblick.
Munich Mash: Wakeboard-Finale wegen des Wetters verschoben
Tausende lauschen „Oper für alle“ am Max-Joseph-Platz
Mit einem Eröffnungskonzert unter freiem Himmel haben am Samstagabend die Münchner Opernfestspiele begonnen.
Tausende lauschen „Oper für alle“ am Max-Joseph-Platz
Sie erfüllt Schwerkranken den letzten Wunsch
Der Wünschewagen zaubert Todkranken noch einmal ein Lächeln aufs Gesicht. Hinter der Aktion stecken zahlreiche Ehrenamtliche. Eine davon berichtet im Interview von ihren …
Sie erfüllt Schwerkranken den letzten Wunsch

Kommentare