Prozess

Mann prügelt Blinde in U-Bahn - weil sie ihn berührt hatte

  • schließen

München - Weil eine Blinde aus Versehen den Arm eines Mannes berührt hat, tickte dieser in der U-Bahn komplett aus. Am Montag trat das Opfer vor Gericht und erzählte von der Horror-Fahrt.

Mutig tastet sich Miriam P. (Name geändert) mit ihrem Blindenstock durch den Gerichtssaal. Sie setzt sich, ganz aufrecht, dann beginnt sie mit zittriger Stimme gegen ihren Peiniger Robert K. (40) auszusagen. 

Der Mechaniker hat sie am 4. Mai in der U-Bahn tätlich angegriffen. Laut Anklage packte er sie am Kragen und stieß sie durch den Waggon. „Ich hatte keine Chance mich zu wehren, flog gegen die Scheibe und hatte große Angst“, sagt Miriam P. 

Ihr Arm hatte den Mechaniker zuvor wohl leicht gestreift, der dann ausgetickt ist. „Ich hatte meine Medikamente nicht genommen“, sagt K., der seit Jahren unter einer Schizophrenie leidet. Er gab am Montag auch zu, Miriam P. sowie die zur Hilfe gerufenen Polizisten übel beleidigt zu haben. 

Sie selbst erlitt bei der Attacke eine Gehirnerschütterung und Prellungen. „Nach dem Vorfall hatte ich lange Angst, wieder U-Bahn zu fahren“, sagt sie. „Aber heute geht es mir besser.“

Robert K. muss nun Schmerzensgeld an sie zahlen. Zudem droht ihm die Unterbringung in der Psychiatrie. „Es tut mir sehr leid“, sagte er am Montag. Miriam P. hat seine Entschuldigung nicht angenommen. Das Urteil fällt am nächsten Montag.

Andreas Thieme

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gegen Lkw gekracht: Autofahrerin (28) stirbt
Oberschleißheim - Einen Zusammenstoß mit einem Lastwagen hat eine 28-Jährige nicht überlebt. 
Gegen Lkw gekracht: Autofahrerin (28) stirbt
Ein Münchner Sonderweg für sozialen Frieden
München - Vor knapp einem Jahr sollte sie schon in Betrieb genommen werden, nun haben 240 Flüchtlinge im Ortsteil Lochhausen die Gemeinschaftsunterkunft bezogen. Wie das …
Ein Münchner Sonderweg für sozialen Frieden
Feinschmecker-Hitliste: Die besten 60 Restaurants in München
München - München kann sich als Feinschmecker-Stadt durchaus sehen lassen: Unter den 50 besten deutschen Restaurants sind immerhin sechs Adressen in der …
Feinschmecker-Hitliste: Die besten 60 Restaurants in München
Baby-Boom: Münchner Kindl sind Deutschlands Spitzenreiter
München - Erneuter Geburtenrekord in der Landeshauptstadt! Über 18.000 Münchner Kindl erblickten 2016 das Licht der Welt. Als deutschlandweiter Spitzenreiter führt …
Baby-Boom: Münchner Kindl sind Deutschlands Spitzenreiter

Kommentare