+
Der Adel winkt: Königliche Hoheit Beatrix und das Königspaar Willem-Alexander und Gattin Maxima. Letztere besuchen jetzt München.

Royaler Besuch in der Landeshauptstadt

Hier können Sie das königliche Paar in München treffen

  • schließen

München - München putzt sich heraus, am Mittwoch kommt royaler Besuch: Das niederländische Königspaar Maxima und Willem-Alexander wird in der bayerischen Landeshauptstadt erwartet. Fans haben mehreren Möglichkeiten, die beiden zu sehen.

Bereits einen Tag zuvor ist der schwedische Prinz Daniel zu Gast. Anders als die niederländischen Royals wird er sich aber nicht zeigen.

König Willem-Alexander (48) und seine Maxima (44) hingegen kommen für zwei Tage mit einer Delegation nach Bayern, um die Wirtschaftsbeziehungen zu stärken – und bieten ihren Münchner Fans mehrere Möglichkeiten, sie zu sehen. Die royalen Gäste werden sich im Rathaus ins Goldene Buch eintragen und den Viktualienmarkt besichtigen. An verschiedenen Orten können die Münchner das Königspaar sehen und fotografieren. Verfolgen Sie die royale Reise in unserem News-Blog.

Willem-Alexander und Maxima am Max-Joseph-Platz

Vom Flughafen werden Maxima und ihr Gemahl am Mittwoch von sieben Motorrädern in die Landeshauptstadt eskortiert werden. Erster Programmpunkt soll dann um 9 Uhr die Alte Pinakothek sein, wo Maxima und Willem-Alexander den renovierten „Holländer-Saal“ mit Werken holländischer Meister des 17. Jahrhunderts eröffnen. Vor der Pinakothek an der Theresienstraße dürften Schaulustige einen guten Blick auf das Königspaar erhaschen können.

Anschließend geht es laut Terminplan zur BMW-Welt, wo die Royals gegen 10.30 Uhr bei einem Seminar zur urbanen Mobilität zu Gast sind. Ministerpräsident Horst Seehofer und seine Frau Karin begrüßen das Paar dann um 11.30 Uhr auf dem Max-Joseph-Platz vor der Residenz. Auch hier ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Königspaar sich ein paar Minuten lang der Öffentlichkeit zeigt, bevor es im Antiquarium mit geladenen Gästen speist.

Wann genau die königliche Delegation auf dem Viktualienmarkt eintrifft, ist aus Sicherheitsgründen geheim. Vermutlich tauchen Maxima und Willem-Alexander zwischen 14 und 15 Uhr am Kartoffelmarktbrunnen auf. Dort eröffnen sie einen bayerisch-niederländischen Stand. Elke Fett, Sprecherin der Händler, hofft, dass der Marktstand, der zwecks Renovierung gerade geschlossen wurde, für den royalen Besuch noch aufpoliert wird. „So verdreckt können sie das dem Königspaar jedenfalls nicht anbieten!“

Dieter Reiter empfängt das royale Paar im Rathaus

Im Deutschen Museum nehmen die Royals gegen 16 Uhr an einem Forum zur IT-Sicherheit teil, bevor es ins Rathaus geht. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) nimmt das Königspaar um 19 Uhr in Empfang, die Hoheiten tragen sich ins Goldene Buch ein. Geplant ist dann ein Spaziergang über den Marienplatz hinüber zum Alten Rathaus, wo sich die Teilnehmer der Wirtschaftsmission zum „Trade Dinner“ treffen. Am Marienplatz haben Fans des niederländischen Königshauses die letzte Chance, den Majestäten zuzujubeln. Denn: Am Donnerstagmorgen fahren Maxima und Willem-Alexander nach Erlangen und Nürnberg, wo der Besuch endet.

Schwedens Prinz Daniel (42) reist am Montag zunächst nach Berlin und am Dienstag weiter nach München, um junge Unternehmer zu fördern. In Bayerns Hauptstadt gebe es jedoch „keinen öffentlichen Auftritt“ des Prinzen, heißt es aus der schwedischen Botschaft in Berlin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor Mega-Auftritt in München: Gruber überrascht mit schonungsloser Aussage - „Werde mir so dermaßen ...“
Monika Gruber schließt ihr Programm „Wahnsinn!“ mit zwei Münchner Groß-Auftritten ab. Zuvor haben wir Bayerns erfolgreichste Kabarettistin zum Interview getroffen.
Vor Mega-Auftritt in München: Gruber überrascht mit schonungsloser Aussage - „Werde mir so dermaßen ...“
Gibt‘s jetzt bei jeder Semmel eine Quittung? Neue Kassenbon-Pflicht sorgt für Ärger 
Das neue Kassengesetz soll Manipulationen und Steuerbetrug vermeiden, doch es bringt neben hohen Kosten und Umweltbelastungen auch viel Ärger mit sich.
Gibt‘s jetzt bei jeder Semmel eine Quittung? Neue Kassenbon-Pflicht sorgt für Ärger 
Gegen “Kriegsähnliche Zustände“ an Silvester: Polizei und KVR reagieren drastisch - Mega-Geldbußen
Feuerwerksverbot im Zentrum von München: Wer sich den neuen Regeln widersetzt, muss mit empfindlichen Geldbußen rechnen.
Gegen “Kriegsähnliche Zustände“ an Silvester: Polizei und KVR reagieren drastisch - Mega-Geldbußen
Klima-Debatte immer hitziger: Nun braucht es sogar Polizeischutz fürs Münchner Rathaus
Wann wird München klimaneutral? Der Stadtrat hat am Dienstag nach turbulenter Sitzung eine Entscheidung vertagt. Im Vorfeld hatte es eine Kundgebung gegeben. Das …
Klima-Debatte immer hitziger: Nun braucht es sogar Polizeischutz fürs Münchner Rathaus

Kommentare