+
Für Modellbau-Begeisterte lohnt sich ein Ausflug ins Kloster Fürstenfeld. Dort finden Modellbau-Tage statt.

Tipps in der Übersicht

Was ist am Wochenende los? Modellbau, A 380 und Trachten

Das Wochenende soll frostig werden. Was soll man bei dem Wetter unternehmen? Wir haben einige Tipps für Sie.

München - Für alle, die noch nicht wissen, wie sie das bevorstehende Wochenende verbringen wollen, haben wir ein paar Ausflugstipps zusammengestellt:

Modellbau-Paradies

Modellbau-Begeisterte sollten am Wochenende nach Fürstenfeldbruck kommen. Dort treffen sich am Samstag und Sonntag (9 bis 17 Uhr) im Kloster Fürstenfeld Modellbauer, um ihre hochwertigen Exponate zu präsentieren, die in liebevoller Kleinarbeit entstanden sind. Zu sehen sind Flugzeuge, Schiffe, Figuren, Fahrzeuge und mehr. Eintritt: sechs Euro, Schüler und Studenten vier Euro, Kinder unter zwölf Jahren sind frei.

Lesen Sie auch: Outdoor-Tipps für München: Die fünf schönsten Spaziergänge in der Stadt

Trachtenkleider-Markt

Für alle, die auf der Suche nach einem neuen Trachtengwand sind, bietet sich am Samstag eine gute Gelegenheit. In Gmund (Kreis Miesbach) findet ein Trachtenkleidermarkt statt. Im Neureuthersaal (Tölzer Str. 4) werden ab 10.30 Uhr Kleidungsstücke aus zweiter Hand verkauft.

Der Riesenvogel kommt

Auch am Flughafen München gibt es am Samstag etwas zu sehen. Gegen 12 Uhr landet das größte Passagierflugzeug erstmals auf der Nordbahn. Es ist der erste von fünf A 380, die von Frankfurt zur neuen Basis im Erdinger Moos überführt werden. Nach der Landung dreht der Riesenvogel eine Ehrenrunde über den Flughafen und rollt auch am Besucherhügel vorbei. Ab dem 21. März findet eine Aktionswoche statt. Es gibt spezielle A 380-Rundfahrten, einen Erlebnisweg und eine Ticket-Verlosung.

Lesen Sie auch: Neue Attraktionen in Europa: Von Riesen-Aquarium bis Dinopark

Freilichtmuseum öffnet

Das Freilichtmuseum Glentleiten startet an Josefi am kommenden Montag in die Saison. Neben bewährten Aktionstagen wird es einige Neuheiten geben. Gefeiert wird der Saisonauftakt im neuen Eingangsgebäude mit seiner Schaubrauerei. Der Sud wurde bereits im Februar eingebraut, sodass der Josefi-Bock und das Helle bereit sind für den Ausschank. Weitere Infos: www.glentleiten.de.

Hygiene mal anders

Im Museum Wasserburg zeigt gerade eine Ausstellung, wie es vom 19. Jahrhundert bis heute um die körperliche Hygiene bestellt war. Viele Ausstellungsstücke lassen schmunzeln. Am Sonntag findet um 14.30 Uhr eine Führung statt. Geöffnet ist täglich von 13 bis 16 Uhr.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Krankenschwester sucht Wohnung und bietet ungewöhnliche Zusatzleistung an
Isabell Wäß (39) ist Kinderkrankenschwester und Pflegepädagogin in München, ihr Mann (44) ist bald fertig ausgebildeter Krankenpfleger. Sie wollen mit ihren Kindern in …
Münchner Krankenschwester sucht Wohnung und bietet ungewöhnliche Zusatzleistung an
Elektro-Roller erobern München: Jetzt gehen die Betreiber den nächsten Schritt
München gilt als nördlichste Stadt Italiens. Jüngstes Beispiel: die roten Roller von „emmy“. Wer denkt bei den „emmys“ nicht sofort an die italienischen Kult-Roller von …
Elektro-Roller erobern München: Jetzt gehen die Betreiber den nächsten Schritt
Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen
Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne …
Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen
Wespenplage macht Münchner wahnsinnig - Kult-Biergarten greift zu kurioser Maßnahme
In diesem Sommer werden unsere Nerven auf die Probe gesetzt: Die Wespen verfolgen uns überallhin – in den Biergarten, zum Bäcker, sogar bis nach Hause.
Wespenplage macht Münchner wahnsinnig - Kult-Biergarten greift zu kurioser Maßnahme

Kommentare