+
Turan

Mord aus Rache: Anklage fordert Lebenslang

München - Drei Brüder sollen ihren Schwager und Cousin Cavus aus Rache in eine Falle gelockt und ermordet haben. Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft - und sieht besonders schwere Schuld.

Es war eine von der türkischen Familie arrangierte Ehe. Der 26-jährige Cavus Ü. liebte seine Frau nicht, deren Brüder „zwangen ihn, mit ihr zu leben“, so Anklägerin Nicole Selzam. „Eine Entscheidungsbefugnis wurde ihm nicht zugebilligt.“ Die Drei Brüder hatten dem Kfz-Mechaniker Job und Wohnung besorgt.

Osman

Der Schwager suchte sein Vergnügen aber außer Haus, darunter litt seine Frau. Sie hängte sich im Juni 1986 auf, ihre Brüder „sannen auf Rache“. Ihre Erbitterung wuchs, als Cavus Ü. nur ein halbes Jahr nach dem Tod seiner Frau die Verlobung mit einer neuen Geliebten vorbereitete. Die Brüder, so die Staatsanwältin, gönnten ihrem Schwager das Glück nicht. „Sie planten gemeinsam seine Tötung.“

Am 15. Dezember 1986 lockte Senol Ü. laut Anklage das Opfer unter dem Vorwand, dort sei ein defekter Wasserhahn zu reparieren. in die Wohnung seines Bruders Turan. Arglos folgte Cavus der Bitte. Als er sich nach dem Hahn bückte, schlugen die beiden älteren Brüder ihn von hinten mit einem Werkzeug auf Kopf, Nacken, Rücken und Schultern, zogen eine Plastiktüte über seinem Kopf zusammen und drosselten ihn mit einer Schnur.

Senol

Senol Ü. soll den Toten im Deisenhofener Forst entsorgt haben. Dort fand ein Förster die Leiche. Der Verdacht richtete sich schon damals gegen die Angehörigen, doch das Verbrechen war ihnen nicht zu beweisen. Die Mordkommission gab aber nicht auf. Mit Hilfe der inzwischen entwickelten DNA-Analyse kam die Wende. Hautpartikel unter den Nägeln des Toten stammten eindeutig von einem der Brüder. Und dessen geschiedene Frau belastete alle drei Brüder schwer: ihr Ex-Mann habe ihr das Verbrechen damals geschildert.

„Die Angeklagten haben heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen getötet“, sagte Selzam. „Sie haben Moralansprüche an das Opfer gestellt, die sie selber nicht erfüllten.“ Die Verteidigung hat Freispruch beantragt. Das Urteil soll am Dienstag fallen.

Sarah List

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große MVV-Reform tritt am Sonntag in Kraft: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Es ist für den MVV München die größte Reform seit 20 Jahren. An diesem Sonntag tritt die Tarifreform in Kraft. Was sich alles ändert und was Sie jetzt wissen müssen.
Große MVV-Reform tritt am Sonntag in Kraft: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Einsatz an der Allianz Arena: Münchner Polizei trainiert für den Ernstfall - weitere U-Bahn-Station gesperrt
München ist der einzige deutsche Austragungsort bei der EM 2020. Polizei, Feuerwehr und weitere Einsatzkräfte wollen nun für den Ernstfall proben. 
Einsatz an der Allianz Arena: Münchner Polizei trainiert für den Ernstfall - weitere U-Bahn-Station gesperrt
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - „Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Monika Gruber schloss ihr Programm „Wahnsinn!“ mit zwei Groß-Auftritten in München ab. Jetzt nimmt sie sich eine lange Auszeit.
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - „Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Guns n’ Roses kommen 2020 nach München - nur zwei Konzerte in Deutschland
Die Kult-Rocker von Guns n‘ Roses kommen 2020 zurück nach München. Und das, obwohl Axl Rose und Co. auf ihrer Tour nur zwei Konzerte in Deutschland spielen.
Guns n’ Roses kommen 2020 nach München - nur zwei Konzerte in Deutschland

Kommentare