Viel Rauch um nichts

Motorrad-Burnout auf Büroteppich: Mann löst Feueralarm aus

München - War ihm nach Feierabend langweilig oder wollte er seinen Chef ärgern? Die Ursache für den Feuerwehreinsatz am Donnerstag war mehr als ungewöhnlich.

Am Donnerstag, 10.12.2015, schlug gegen 21.00 Uhr ein Rauchmelder in einem Münchner Bürogebäude an. Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr und Polizei rückten aus und stellten Kurioses fest:

Mit seinem Motorrad hatte ein Mitarbeiter auf dem Teppich im Büro einen sogenannten Burnout sowie eine Vollbremsung gemacht. Das hatte den Rauchmelder ausgelöst.

Da kein Brand festgestellt wurde, rückten Feuerwehr und die Polizei wieder ab.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Fiese Attacke in der U-Bahn: Drei junge Männer sollen zwei kolumbianische Studenten mit Schlägen traktiert haben. Erst ein Pärchen beendet den Albtraum der beiden …
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Wegen Schwertransport: Ridlerstraße stundenlang gesperrt
Zwischenfall an der Großbaustelle in der Ridlerstraße: Weil ein Schwertransport einer Grube zu nahe kommt, muss die Fahrbahn stundenlang gesperrt werden.
Wegen Schwertransport: Ridlerstraße stundenlang gesperrt
Mann löst Terroralarm aus - so lief der Polizei-Einsatz
Helle Aufregung in München und Ingolstadt - ein Mann hat am Mittwochabend die Polizei in Atem gehalten. Letztlich klärt sich die vermeintlich bedrohliche Situation aber …
Mann löst Terroralarm aus - so lief der Polizei-Einsatz
Retter erzählt: So bewahrte er seinen Nachbarn vor Feuertod
Bayern feiert seine Helden! Für uns ist das Anlass, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen. Denn Adi Knapp bewahrte seinen Nachbarn im vergangenen Jahr vor dem  Tod …
Retter erzählt: So bewahrte er seinen Nachbarn vor Feuertod

Kommentare