+
Für manche Konzerte am Tollwood werden Ersatztermine gesucht, für andere Veranstaltungen bekommen Kunden ihr Geld zurück.

Tollwood & Co

Absagen: So bekommen Sie ihr Geld zurück

München - In der Trauerwoche nach dem Amoklauf am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) sind weitere Veranstaltungen aus Pietätsgründen abgesagt worden.

Einige Kulturveranstaltungen der Stadt mit Fest- oder Feiercharakter werden verkürzt oder fangen später an: So wird der Auftakt des Theatron-Musiksommers verschoben auf Montag, 1. August. Alle vorher geplanten Konzerte fallen aus. Auch "Oper für Alle" am kommenden Sonntag wird verschoben. Die Verleihung des städtischen Tanzpreises am Donnerstag, 28. Juli, wird auf einen Termin nach der Sommerpause verschoben. Am Freitag, entfällt die Veranstaltung „Hoagartn in Pasing“ im Prinzregentgarten. Alle weiteren städtischen Kulturveranstaltungen finden statt.

Bereits am Wochenende wurden mehrere Veranstaltungen abgesagt – etwa das ObenOhne-Festival am Königsplatz, das Tollwood-Sommerfestival, der Sommernachtstraum im Olympiapark oder das Festival „500 Jahre Reinheitsgebot“ am Odeonsplatz. Am Montag teilte das Tollwood mit, dass für die ausgefallenen Konzerte von Peter Cornelius /Ringlstetter sowie Rea Garvey Ersatztermine gesucht werden.

Weitere Informationen soll es im Laufe dieser Woche auf www.tollwood.de sowie bei allen Vorverkaufsstellen geben. Ein Ersatztermin für das Theater „Face Nord“ kann von Tollwood nicht realisiert werden. Bereits gekaufte Karten für die Vorstellung am 23. Juli können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Auch für den Sommernachtstraum gibt es keinen Ersatztermin. Die Karten können ebenfalls zurückgegeben werden. Bei München Ticket gekaufte Karten kann man schicken an: München Ticket GmbH, Costumer Care Center, Postfach 20 14 13, 80014 München. Das Geld wird zurück überwiesen.  

sri

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rathaus-CSU will Kristina Frank als Kommunalreferentin
Kristina Frank (CSU) soll neue Kommunalreferentin der Stadt werden. Ihre Partei hat die 36-Jährige nun offiziell als Nachfolgerin von Axel Markwardt vorgeschlagen.
Rathaus-CSU will Kristina Frank als Kommunalreferentin
Rollerderby: Die neue Trendsportart, die auch München begeistert
Rollerderby – schon mal gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit. Über eine aufstrebende Sportart, die gerade in München immer mehr Menschen begeistert.
Rollerderby: Die neue Trendsportart, die auch München begeistert
Kautionsbetrug: Die miese Masche im Netz
Die Polizei warnt davor und doch kommt es immer wieder vor: Kautionsbetrug. Doch man kann sich schützen, wenn man bestimmte Warnsignale beachtet.
Kautionsbetrug: Die miese Masche im Netz
Münchnerin (31) bricht Mitarbeiter-Spinde auf und klaut Inhalt
Gleich mehrfach hat sich eine Münchnerin (31) an Mitarbeiter-Spinden in Münchner Altenheimen bedient. Per Videoaufzeichnungen kam die Polizei ihr jetzt auf die Schliche. 
Münchnerin (31) bricht Mitarbeiter-Spinde auf und klaut Inhalt

Kommentare