+
Wieder vereint: Max Dabrowski und sein Mountainbike.

Intensivtäter gefasst

Dieser Münchner stellt Radl-Dieb dank Ebay

  • schließen

München - Selbst ist der Münchner! Nachdem Max Dabrowski sein Fahrrad abhanden gekommen war, wurde er im Internet selbst aktiv und holte sich sein Rad schließlich schnell zurück.

Auf diese Idee muss man erst mal kommen: Auf ungewöhnlichem Wege holte sich der Münchner Altenpfleger Max Dabrowski (28) sein gestohlenes Fahrrad zurück. Und half der Polizei gleich noch, den dreisten Dieb zu erwischen. Sein Fahndungstrick: Er stellte ein Foto des gestohlenen Mountainbikes samt Warnhinweis und Handynummer bei Ebay ein. Und machte auf diese Weise die ganze Internet-Gemeinschaft der Versteigerungsplattform zu seinem Verbündeten. Lange musste er nicht warten. Gleich am nächsten Tag kam der ersehnte Hinweis.

Am 3. August um 23.45 Uhr hatte Max sein Fahrrad in der Führichstraße (Ramersdorf) nur für fünf Minuten aus den Augen gelassen. Als er zurückkam, war es weg. Stocksauer erstattete er Anzeige bei der Polizei. Dann ging er heim, loggte sich bei Ebay und Facebook ein und lud ein Foto seines schmerzlich vermissten Bikes hoch. Dazu bat er um Hinweise auf sein auffälliges Rad, das er in vielen Stunden selbst aus Einzelteilen gebaut hatte.

Tausende lasen in den nächsten Stunden seinen Aufruf. Bereits am nächsten Tag (Donnerstag, 4. August) um 15.15 Uhr rief ihn ein Ebay-Kunde an und zeigte ihm ein verdächtiges Angebot: "Ich habe das Fahrrad sofort erkannt." Max gab sich als Kaufinteressent aus. 950 Euro sollte es kosten. In Begleitung von Zivilbeamten der PI 21 (Au) ging er zum vereinbarten Treffpunkt in einen Hof an der Kreillerstraße. Als Verkäufer entpuppte sich ein längst polizeibekannter, jugendlicher Intensivtäter (16). Ein Komplize stand Schmiere, roch die Falle und gab noch einen Warnpfiff ab. Nützte nichts: Der 16-Jährige wurde festgenommen. Und Max ist wieder glücklich.

Lara Mattuschat, Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wutrede: Obststandl Didi stinksauer auf FC Bayern und Löwen
Die Münchner kennen und lieben ihn: Didi, alias Dieter Schweiger, und sein Obststandl Didi an der Universität in München. Jetzt ist dem Obstverkäufer wegen der Löwen der …
Wutrede: Obststandl Didi stinksauer auf FC Bayern und Löwen
Mann (82) erdrosselt Frau: „Die Krankheit hat ihn stark verändert“
59 Jahre lang war Alfred W. (82) mit seiner Frau Lydia (84) verheiratet. Sie war die Liebe seines Lebens und pflegte ihn, als er dement wurde. Am 27. August erdrosselte …
Mann (82) erdrosselt Frau: „Die Krankheit hat ihn stark verändert“
"Vom Alltag abschalten zu können, ist ein super Gefühl"
Lauftrainerin Sandra Trautmann gibt Tipps für Laufanfänger und erklärt, warum ein Gesundheits-Check beim Arzt ratsam ist.
"Vom Alltag abschalten zu können, ist ein super Gefühl"
Handys und Radios: Urteil gegen Münchner Müll-Mafia gefallen
Sie ließen sich bestechen und sahnten dadurch regelmäßig ab. Jetzt haben vier Mitarbeiter der Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) gestanden - und zwar in Dutzenden Fällen.
Handys und Radios: Urteil gegen Münchner Müll-Mafia gefallen

Kommentare