+
Wieder vereint: Max Dabrowski und sein Mountainbike.

Intensivtäter gefasst

Dieser Münchner stellt Radl-Dieb dank Ebay

  • schließen

München - Selbst ist der Münchner! Nachdem Max Dabrowski sein Fahrrad abhanden gekommen war, wurde er im Internet selbst aktiv und holte sich sein Rad schließlich schnell zurück.

Auf diese Idee muss man erst mal kommen: Auf ungewöhnlichem Wege holte sich der Münchner Altenpfleger Max Dabrowski (28) sein gestohlenes Fahrrad zurück. Und half der Polizei gleich noch, den dreisten Dieb zu erwischen. Sein Fahndungstrick: Er stellte ein Foto des gestohlenen Mountainbikes samt Warnhinweis und Handynummer bei Ebay ein. Und machte auf diese Weise die ganze Internet-Gemeinschaft der Versteigerungsplattform zu seinem Verbündeten. Lange musste er nicht warten. Gleich am nächsten Tag kam der ersehnte Hinweis.

Am 3. August um 23.45 Uhr hatte Max sein Fahrrad in der Führichstraße (Ramersdorf) nur für fünf Minuten aus den Augen gelassen. Als er zurückkam, war es weg. Stocksauer erstattete er Anzeige bei der Polizei. Dann ging er heim, loggte sich bei Ebay und Facebook ein und lud ein Foto seines schmerzlich vermissten Bikes hoch. Dazu bat er um Hinweise auf sein auffälliges Rad, das er in vielen Stunden selbst aus Einzelteilen gebaut hatte.

Tausende lasen in den nächsten Stunden seinen Aufruf. Bereits am nächsten Tag (Donnerstag, 4. August) um 15.15 Uhr rief ihn ein Ebay-Kunde an und zeigte ihm ein verdächtiges Angebot: "Ich habe das Fahrrad sofort erkannt." Max gab sich als Kaufinteressent aus. 950 Euro sollte es kosten. In Begleitung von Zivilbeamten der PI 21 (Au) ging er zum vereinbarten Treffpunkt in einen Hof an der Kreillerstraße. Als Verkäufer entpuppte sich ein längst polizeibekannter, jugendlicher Intensivtäter (16). Ein Komplize stand Schmiere, roch die Falle und gab noch einen Warnpfiff ab. Nützte nichts: Der 16-Jährige wurde festgenommen. Und Max ist wieder glücklich.

Lara Mattuschat, Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Grüne in Allach stimmen gegen Tempo 30
Die Grünen wollen in München weiter für eine Temporeduzierung sorgen. Allerdings offenbar nicht überall: Ein Antrag der SPD-Faktion wird abgeschmettert.
Überraschung: Grüne in Allach stimmen gegen Tempo 30
Harte Arbeit unter der Erde: Er hält das Grundwasser sauber
Eric Baisi arbeitet im Untergrund - denn er ist Kanalinspekteur. Wir haben ihn bei seiner speziellen Arbeit begleitet. 
Harte Arbeit unter der Erde: Er hält das Grundwasser sauber
Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
Wie sehen die Ergebnisse in der Stadt München aus? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen gibt es hier im Live-Ticker.
Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer
Grüne und FDP sind die großen Gewinner der Bundestagswahl in München. Die Öko-Partei wurde in drei der 25 Stadtbezirke sogar stärkste Kraft. Die restlichen 22 Bezirke …
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer

Kommentare