Besonders Kinder kommen auf ihre Kosten

Eiersuche im Theater, Markt der Sinne: Das ist in München geboten

An Ostern dreht sich München fast alles um die Kleinen. Für Kinder gibt es nicht nur in diversen Museen verschiedene Angebote. Auch junge Auto- und Medien-Fans kommen auf ihre Kosten.

München - Über Ostern und in der kommenden Ferienwoche ist in der Stadt einiges geboten. Vor allem für Familien gibt es tolle Angebote, wie man auch bei schlechterem Wetter die Zeit interessant gestalten kann.

Für Museums-Fans

„Kinder, wir gehen ins Museum!“ Das löst beim Nachwuchs normalerweise keine Begeisterungsstürme aus. Beim Bayerischen Nationalmuseum ist das anders. Am Ostersonntag, 1. April, ab 15 Uhr, können Kinder von sechs bis zehn Jahren im Museum an der Prinzregentenstraße 3 Ostereier, Lämmer, Hasen und Frühlingsboten suchen - unter der Anleitung einer promovierten Historikerin. Sie erfahren von der Bedeutung alter Bräuche wie dem Osterfeuer und der Segnung des Osterwassers. Erwachsene Begleitpersonen sind möglich, aber nicht nötig. Die Teilnahme kostet einen Euro pro Kind, Anmeldung nicht erforderlich.

Zahlreiche Museen bieten ein spezielles Ferienprogramm. Zum Beispiel das Museum Ägyptischer Kunst. Von Samstag, 24. März, bis Sonntag 8. April, können Kinder und Jugendliche „Auf Hasenjagd“ gehen - ein Suchspiel im Museum an der Gabelsbergerstraße 35. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei, Erwachsene zahlen sieben Euro (sonntags nur einen Euro)

Das Bayerische Nationalmuseum veranstaltet am 5. April, 11 bis 16 Uhr, den Trickfilmworkshop „Wenn die Ritter erwachen… bestimmst du, was sie erleben!“ Kinder von acht bis 14 Jahren kreieren hier Figuren und Kulissen aus Papier - und hauchen ihnen mithilfe der Trickfilmtechnik Leben ein. Die Teilnahme kostet 15 Euro (mit Ferienpass zehn Euro). Anmeldung telefonisch beim Verein PA/Spielkultur unter: 089/383 383 10.

Das Münchner Marionetten-Theater veranstaltet am Sonntag, 8. April, 11 bis 17 Uhr, einen Tag der offenen Tür.

In unserer Übersicht finden Sie eine Auflistung der Münchner Flohmärkte.

Für kleine Auto-Fans

Das Ferienprogramm im BMW Museum richtet sich an Kinder von sieben bis 14 Jahren. Jeweils von Dienstag bis Freitag, 10.15 Uhr bis 12.45 Uhr, findet im Junior Museum zum Beispiel der BMW-Nachwuchsdesigner-Workshop statt (Kosten: sechs Euro). Die Teilnehmer gestalten ihr eigenes Fahrzeug der Zukunft. Zunächst begeben sie sich mit einem Skizzenpapier auf Ideenreise durch das BMW Museum, holen sich unter pädagogischer Anleitung Inspiration und verfolgen die Designentwicklung der letzten 100 Jahre. Anmeldung telefonisch unter 089  /1250 160 01. Infos unter www.bmw-welt.com.

Für Flaneure

Beim Osterfest im Olympiapark am 1. April gibt es ab 11 Uhr ein Programm speziell für Familien. Der Eintritt ist frei. Fahrgeschäfte und Schausteller bieten in der Budenstraße Spaß mit Rutschbahn, Kindereisenbahn, Karussell und Trampolin. Kinder können riesige Ostereier bemalen, eine Zaubershow besuchen, im Märchenzelt spannende Ostergeschichten hören. Wer gut aufpasst, entdeckt auf dem Gelände einen Osterhasen. Der verschenkt Schoko-Hasen.

Auf der Praterinsel findet vom 31. März bis 2. April, jeweils 11 bis 19 Uhr, der Markt der Sinnestatt (Eintritt sieben Euro, Kinder bis 13 Jahre frei). Hier dreht sich alles um Dekoideen für Haus und Garten, Schmuck und Papeterie, Malerei und Skulpturen. Mehr als 90 Aussteller sind dabei. Für Kinder gibt es Kasperltheater, und Bastelkurse.

Lesen Sie auch: Freizeit-Tipps zum langen Wochenende: Osterüberraschungen überall in Bayern

Für Medienprofis

Die Münchner Stadtbibliothek veranstaltet gemeinsam mit Kultur- und Spielraum e.V. das 3. Kinder-Mediencamp, für das sich alle Zehn- bis 14-Jährigen anmelden können. Profis zeigen wie‘s geht: Videos oder Radiobeiträge schneiden, Fotoreportagen erstellen, Zeitungsberichte schreiben oder mit sozialen Medien richtig umgehen. Das Camp findet von Mittwoch, 4., bis Freitag, 6. April, 9.30 bis 16 Uhr, in der Kinder- und Jugendkulturwerkstatt Pasinger Fabrik, August-Exter-Straße 1, statt. Die Teilnahme am Camp inklusive Mittagessen kostet 45 Euro, Ermäßigungen sind möglich. Anmeldung unter Telefon 089/821 11 00 oder per E-Mail an mediencamp@muek.info .

bst

Rubriklistenbild: © dpa / Sebastian Kahnert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD gewinnt gegen die Stadt München
Die Stadt München hatte der AfD bislang verboten in städtischen Einrichtungen Wahlkampf zu machen. Die Partei hat nun vor dem Verwaltungsgericht geklagt, mit Erfolg.
AfD gewinnt gegen die Stadt München
„Sklavenmarkt 12:00“-Banner am Odeonsplatz: Das steckt dahinter
Diese Entdeckung hat wohl bei zahlreiche Passanten in München für Staunen gesorgt: Mitten auf dem Odeonsplatz standen mehrere Frauen mit einem „Sklavenmarkt“-Banner. …
„Sklavenmarkt 12:00“-Banner am Odeonsplatz: Das steckt dahinter
Was soll das denn? Münchner Edeka bittet Kunden scheinbar darum, weniger einzukaufen
Dieser Aushang irritiert: Wieso will die Edeka-Filiale am Hauptbahnhof, dass man nur Reisebedarf einkauft? Wir klären auf. 
Was soll das denn? Münchner Edeka bittet Kunden scheinbar darum, weniger einzukaufen
Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann
Aus Ärger über die Zustände im Haus soll ein 43-Jähriger Feuer in einem Mietshaus in der Dachauer Straße gelegt haben. Ein Mann und seine beiden Töchter starben. Nun …
Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.