+
Derzeit campieren Flüchtlinge am Sendlinger-Tor-Platz, jetzt gab es einen Zwischenfall mit den Gärtnern.

Alles nur ein Versehen

Schlafsäcke von Flüchtlingen bewässert - Stadt entschuldigt sich

München - Der Vorfall hat für Unruhe gesorgt. Beim Bewässern von Blumen am Sendlinger-Tor-Platz sind auch Schlafsäcke von Flüchtlingen nass geworden. Nun reagiert die Stadt.

Verschiedene Medien berichteten die Woche, Gärtner des Baureferats hätten absichtlich die Schlafsäcke der Flüchtlinge am Sendlinger-Tor-Platz unter Wasser gesetzt. Jetzt wehrt sich das Baureferat und sagt: "Alles ein Versehen."

Das Baureferat beauftragt im Hochsommer am Sendlinger Tor regelmäßig eine externe Fachfirma mit dem Bewässern der Blumenbeete, Sträucher und Bäume. Dazu wird laut Baureferat aufgrund der Platzverhältnisse üblicherweise ein spezielles Gießfahrzeug mit einem schwenkbaren Gießarm eingesetzt. So auch in den vergangenen Tagen.

Dieser Gießarm sorgte jetzt für die nassen Schlafsäcke. Denn: "Einzelne Blumenbeete in der Platzmitte können derzeit nur von den Trambahngleisen aus gegossen werden. Dabei muss der Gießarm weit ausgefahren werden." Dabei seien beim Begießen völlig unbeabsichtigt drei Schlafsäcke nass geworden. "Unser Fahrer hat sie leider nicht gesehen, sie lagen auf der Rückseite eines Pflanzentroges", so das Baureferat. Entwarnung also - und großes Bedauern bei der Stadt sowie der Firma: "Das war ein Versehen. Es tut uns leid."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Münchner Wohnung erdrosselt: Mann gesteht Mord an Schwester
München - Aus Wut auf ihr Luxus-Leben soll ein 37-Jähriger seine Schwester in München erdrosselt haben. Robert B. räumte die Tat nun vor Gericht ein.  
In Münchner Wohnung erdrosselt: Mann gesteht Mord an Schwester
Auf Streife: Alle Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Das Polizeipräsidium München ist in 25 Inspektionsgebiete in der Stadt und im Landkreis München unterteilt – deren Nummern noch aus der Zeit vor der Neuordnung des …
Auf Streife: Alle Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Darum ist das Aufklären der Trickbetrüger-Anrufe so schwierig
Das Kommissariat 77, das für Betrugsdelikte zuständig ist, berichtet jetzt von einem unglaublichen Fall aus dem Jahr 2015 und erklört, warum das Verfogen der …
Darum ist das Aufklären der Trickbetrüger-Anrufe so schwierig
Erdogans Schlacht im Münchner Postpalast
Seit Montag stimmen die Türken in Deutschland über die Änderung der türkischen Verfassung ab. Wer in Oberbayern wohnt, muss dafür nach München. Befürworter und Gegner …
Erdogans Schlacht im Münchner Postpalast

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare