+
Mit diesen knallroten Flitzern stockte die Feuerwehr ihren Fuhrpark auf.

Feuerwehr München 

Für kleine Feuerwehrler gibt es jetzt knallrote „Einsatzfahrzeuge“

  • schließen

Mit diesen knallroten Flitzern können kleine Feuerwehrler schon einmal den Ernstfall proben: Die Feuerwehr München stockte ihren Fuhrpark mit ganz besonderen „Einsatzfahrzeugen“ auf. 

München - Eine ganz besondere Erweiterung ihres Fuhrparks stellte die Feuerwehr München vor. Wie auf ihrer Facebook-Seite zu lesen ist, konnte die Berufsfeuerwehr eine ganze Flotte knallroter Flitzer in Empfang nehmen. 

Doch die Fahrzeuge werden wohl nicht lange auf der Wache bleiben: Bei den 150 „Mini-Hilfeleistungslöschfahrzeugen“ handelt es sich um Rutschautos. Kleine Feuerwehrler könnten diese bei der Berufsfeuerwehr erwerben - und so schon einmal ihren ersten Einsatz proben.

Besonders niedliche „Einsatzfahrzeuge“

„Letzte Woche konnten wir die neue Generation der knallroten Feuerwehr-Rutschautos bei der FERBEDO GmbH in Fürth in Empfang nehmen. Nach eingehender technischer Prüfung und einer fachmännischen Testfahrt gab unser Kfz-Maschinist blaues Licht zur Übernahme“, schreibt die Feuerwehr auf Facebook und Twitter über die niedlichen Einsatzfahrzeuge. 

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr München rollen zum Einsatz.

Wie Stefan Kießkalt von der Pressestelle der Feuerwehr erklärt, seien die kleinen Flitzern heiß begehrt: „Wir bieten auch kleine Helme und Feuerwehr-Strampelanzüge an. Aber die Rutschautos sind besonders beliebt.“ 

Interessenten aus ganz Deutschland

Vor eineinhalb Jahren hatte die Feuerwehr die Autos schon einmal im Angebot. „Da sie damals so super ankamen, haben wir uns entschlossen, sie wieder anzubieten“, so Kießkalt. Schon jetzt seien etwa 30 der 150 Flitzer verkauft.

„Die Interessen kommen nicht nur aus München - zum Teil fragen Leute aus ganz Deutschland an, oder schicken Verwandte, um die Autos abzuholen“, erklärt der Pressesprecher. 

Laut Feuerwehr können die knallroten Fahrzeuge nicht nur draußen, sondern auch drinnen übers Parkett rollen. Eine Warnung sprechen die Einsatzkräfte aber aus: „Für Stress mit den Nachbarn übernehmen wir aber keine Haftung!“

Lesen Sie auch: 

Sie flüchtete noch selbst vor den Flammen: Feuerwehr rettet 100-Jährige in München

nema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrgast musste ärztlich versorgt werden: Lage auf der Stammstrecke normalisiert sich
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
Fahrgast musste ärztlich versorgt werden: Lage auf der Stammstrecke normalisiert sich
Gerichts-Gutachten zeigen: So wirr ist die Welt des Schützen von Unterföhring
Waffen, falsche Freunde, rasende Gedanken – und ständig diese Furcht. Was im Kopf von Alexander B. (38) vorging, können sich gesunde Menschen nicht vorstellen.
Gerichts-Gutachten zeigen: So wirr ist die Welt des Schützen von Unterföhring
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
Die Überraschung ist perfekt: Der kommerzielle Anbieter „Aicher Ambulanz“ aus München verdrängt das Bayerische Rote Kreuz (BRK) vom Oktoberfest.
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
UPS liefert seine Pakete jetzt auf besondere Art und Weise aus
UPS liefert die Pakete jetzt mit dem Rad aus. Das ist gut für die Luft, die Umwelt  - und die Bilanz. Dadurch wird die Stadt sauberer.
UPS liefert seine Pakete jetzt auf besondere Art und Weise aus

Kommentare