+
Die „glückliche“ Rekordhalterin Veni aus Sendling bekam von Radiomoderator Mike Thiel einen Blumenstrauß überreicht.

Kurioser Rekord

Münchens kürzeste Ehe: Sie hielt nur neun Stunden

  • schließen

München - Verheiratet für nicht mal einen halben Tag: Münchens am schnellsten gescheiterte Ehe wurde noch auf der Hochzeitsfeier wieder geschieden.

Halterin des kuriosen Rekords ist die 22-jährige Veni aus Sendling. Sie heiratete am 9. Juli 2011 ihren Traummann - und ließ sich noch am selben Tag von ihm scheiden. „Wir waren vor der Hochzeit schon über fünf Jahre zusammen“, erzählt die Neun-Stunden-Braut gegenüber dem Münchner Sender Radio Gong 96.3

Dafür, dass die beiden schon so lange ein Paar gewesen waren, ging die junge Ehe anschließend ganz schön plötzlich in die Brüche, berichtet Veni weiter: „Auf der Feier haben wir uns dann aber so gestritten, dass wir uns direkt vor den Augen der 150 Festgäste wieder getrennt haben.“ Den Beweis liefert das Scheidungsprotokoll.

Wer so kurz vor dem Valentinstag (diesem Sonntag) nichts von solch abruptem Liebes-Aus wissen will, kann aufatmen – die Geschichte nahm ein gutes Ende. Heute kann die Veni über ihre hollywoodreife Blitzscheidung lachen. Sie und ihr Ex-Mann sind wieder glücklich liiert – nur nicht miteinander. „Mein damaliger Bräutigam ist glücklich verheiratet und auch ich hab meine große Liebe gefunden“, verrät die Sendlingerin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oralsex im Park: Saftige Strafe für Münchner Pärchen
Sie haben gewusst, dass sie beobachtet werden, konnten sich aber nicht beherrschen. Ein heißes Abenteuer in einem Park kommt einem Münchner Liebespaar jetzt teuer zu …
Oralsex im Park: Saftige Strafe für Münchner Pärchen
Gas im Bordbistro: Eurocity aus München gestoppt
Irgendwann wurde sogar der Zugführerin übel. Ein Eurocity aus München musste gestoppt werden. Der Grund: Eine Gasflasche war undicht.
Gas im Bordbistro: Eurocity aus München gestoppt
Reporter beschwert sich über Halteverbot - Polizei München kontert
Halteverbote und Knöllchen rund um die Sicherheitskonferenz haben einen Reporter derart auf die Palme gebracht, dass er sich bei Twitter ausgerechnet bei der Polizei …
Reporter beschwert sich über Halteverbot - Polizei München kontert
Olympiapark als Weltkulturerbe: Chance oder Last?
Soll der Olympiapark zum Weltkulturerbe werden? Eine Münchner Initiative setzt sich dafür ein, die Ausschussgemeinschaft Linke/ÖDP unterstützt in einem Antrag den …
Olympiapark als Weltkulturerbe: Chance oder Last?

Kommentare