+
Was würde passieren, wenn plötzlich ein Münchner Wahrzeichen brennt? Auf Facebook gibt die Feuerwehr eine ehrliche Antwort.

Einsatzkräfte erreichen viele Anfragen

Münchner nach Notre-Dame-Brand besorgt: „Was, wenn so etwas bei uns passiert?“ - ehrliche Antwort der Feuerwehr

  • schließen

Viele Münchner sind nach dem verheerenden Brand in der Pariser Notre-Dame besorgt. Was würde geschehen, wenn plötzlich die Frauenkirche brennt?

München - Es war eine Nachricht, die weltweit große Bestürzung auslöste. Am Montagabend brach in der berühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame ein großes Feuer aus. Zwischenzeitlich drohte das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt komplett den Flammen zum Opfer zu fallen. Inzwischen ist das Feuer gelöscht, die nicht gänzlich spannungsfreie Aufarbeitung des Vorfalls hat begonnen.

Viele Münchner sind bewegt. In den sozialen Netzwerken finden sich zahlreiche emotionale Beiträge zum Flammen-Inferno von Paris. Und die Feuerwehr in der Landeshauptstadt wird seit Montagabend immer wieder gefragt: „Was würdet Ihr tun, wenn so etwas bei uns passieren würde?“

In einem Facebook-Post geben die Einsatzkräfte besorgten Bürgern eine ehrliche Antwort. „Wir hoffen, dass es nie zu so einem Brand kommt, bei dem eines unserer schönen Gebäude in diesem Ausmaß zerstört wird. Und wir tun alles dafür, um solch ein trauriges Ereignis bei uns zu verhindern“, heißt es in dem Beitrag.

München: Feuerwehr stellt nach Notre-Dame-Brand klar: „Können nicht auf alles vorbereitet sein“

Speziell ausgebildete Mitarbeiter seien rund um die Uhr damit beschäftigt, den Brandschutz in alten und denkmalgeschützten Gebäuden zu überwachen. In der Abteilung Einsatzplanung würden alle denkbaren Szenarien durchgespielt. Was passiert, wenn plötzlich die Frauenkirche brennt? „Sicher ist: Wir können nicht auf alles zu 100 Prozent vorbereitet sein“, stellt die Feuerwehr klar. 

In ihrem Post geben die Einsatzkräfte ein Versprechen an die Bevölkerung: „Wir können viel dafür tun, dass wir bestmöglich vorbereitet sind, wenn Unvorhersehbares geschieht. Und das tun wir.“ In einer Presserunde in der Hauptfeuerwache haben die Einsatzkräfte aufgezeigt, wie sie sich konkret auf ein mögliches Schreckensszenario vorbereiten.

Sorge auch in Köln und Aachen nach dem Großbrand von Paris. Sind die historischen Dombauten ebenfalls in Gefahr? Das sagen Experten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Frau in Aufzugkabine eingeklemmt und schwer verletzt - Feuerwehr muss anrücken
Am Montagvormittag (11.11.) wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr München zu einem besonders dramatischen Fall gerufen. Eine 23-Jährige wurde von einer Aufzugkabine …
Junge Frau in Aufzugkabine eingeklemmt und schwer verletzt - Feuerwehr muss anrücken
Überraschungs-Kandidatin: Mohr-Villa-Chefin tritt für die SPD an
Die Leiterin der Mohr-Villa in Freimann, Julia Schmitt-Thiel, wird für die SPD auf der Stadtratsliste kandidieren. OB Dieter Reiter wird die 41-Jährige als …
Überraschungs-Kandidatin: Mohr-Villa-Chefin tritt für die SPD an
Luftballon löst Mega-Störung auf der Stammstrecke aus - Einschränkungen bis in die Abendstunden
Störung am Sonntagnachmittag: Der Verkehr auf der Münchner S-Bahn-Stammstrecke kam zeitweise zum Erliegen.
Luftballon löst Mega-Störung auf der Stammstrecke aus - Einschränkungen bis in die Abendstunden
61 Millionen Euro für Sanierung: Regattaanlage deutlich teurer
Die Olympia-Regattaanlage wird saniert, allerdings für deutlich mehr Geld als angenommen. Der Sportausschuss hat am Mittwoch zugestimmt, für den ersten Bauabschnitt rund …
61 Millionen Euro für Sanierung: Regattaanlage deutlich teurer

Kommentare