+
Ärzte-Pfusch? Franjo C. überlebte einen Sturz von der Leiter - doch nach der OP passiert Schreckliches.

Ärzte-Pfusch?

Mann überlebt Sturz von der Leiter - doch nach der OP passiert Schreckliches

  • schließen

Kurz nach Neujahr 2013 stürzte Franjo C. unglücklich von der Leiter und verletzte sich. Dann kam eine bittere Diagnose.

München - Ein falscher Schritt – und sein Leben war nicht mehr dasselbe. Kurz nach Neujahr 2013 stürzte Franjo C. (69) unglücklich von der Leiter und verletzte sich an der Wirbelsäule. Zunächst hatte er noch Glück: Ein ADAC-Hubschrauber brachte ihn von seiner Urlaubsreise in Kroatien zurück nach München, wo er in Großhadern notoperiert wurde. Doch direkt im Anschluss spürte C. seine Beine nicht mehr. Die bittere Diagnose: Querschnittslähmung!

Lesen Sie auch: Was tun bei Verdacht auf ärztlichen Behandlungsfehler?

War es Ärztepfusch? Das glaubt der Patient und fordert 445 000 Euro Schmerzensgeld von der Klinik. Im Prozess am Landgericht geht es nun darum, ob Franjo C. vor der OP über die Risiken aufgeklärt wurde. 

Vielleicht interessiert Sie auch das? Nach Ärztefehler am Weilheimer Krankenhaus: Mutter stirbt - Ihr Mann tötet sich an ihrem Grab

Er sagt: „Wenn ich gewusst hätte, dass es zur Lähmung kommen kann, hätte ich nicht zugestimmt.“ Laut Gutachter hätte er ohne die OP aber ein Leben mit Schmerzen führen müssen. Ein Urteil gab es noch nicht, der Prozess dauert an. 

thi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israel-Kritiker bleibt ausgesperrt: Gericht stützt Antisemitismus-Beschluss der Stadt
Weil die Stadt München für eine Israel-kritische Kampagne keine Veranstaltungsräume vergeben möchte, muss sie sich gegen einen Kläger vor Gericht verantworten.
Israel-Kritiker bleibt ausgesperrt: Gericht stützt Antisemitismus-Beschluss der Stadt
Reiter speckt ordentlich ab - mit diesem Trick
Über Prozente spricht man bei der SPD dieser Tage ungern. Auch die Werte von Oberbürgermeister Dieter Reiter (60, SPD) gehen stetig zurück – allerdings fernab des …
Reiter speckt ordentlich ab - mit diesem Trick
Schlechte Nachricht für Münchner Trambahn-Linien: Zu wenig Fahrzeuge und Personal
Mehr Fahrten, neue Strecken - mit dem Fahrplanwechsel hatte sich die MVG viel vorgenommen. Doch nun müssen Fahrgäste doch wieder tapfer sein.  
Schlechte Nachricht für Münchner Trambahn-Linien: Zu wenig Fahrzeuge und Personal
Münchner zahlt 60 Euro, weil er seine Freundin bis zum Gleis bringt: OB will Regel abschaffen
Ein Mann, der seine Freundin verabschieden will - und dafür 60 Euro blecht und viele weitere Geschichten. Der MVV sorgte jüngst wieder für viel Unverständnis. Jetzt …
Münchner zahlt 60 Euro, weil er seine Freundin bis zum Gleis bringt: OB will Regel abschaffen

Kommentare