+
Mit Amazon Fresh kann man sich nun Lebensmittel liefern lassen.

Kosten, Pünktlichkeit, Erfahrungen

Amazon Fresh: Wie gut funktioniert der Lieferdienst für Lebensmittel?

  • schließen

Amazon Fresh liefert seit kurzem auch in München Lebensmittel nach Hause. Doch wie gut funktioniert der Lieferservice? Und wie kommt er bei den Verbrauchern an? Wir klären die wichtigsten Fragen. 

Mit wenigen Klicks bestellen, die Füße hochlegen und sich den Wocheneinkauf einfach und bequem nach Hause liefern lassen - anstatt lange Schlangen an den Supermarktkassen, gestresste Kunden, die sich um das letzte frische Gemüse prügeln und die Hektik, zwischen Feierabend und vor Ladenschluss noch in den nächstgelegenen Markt zu sprinten, auf sich zu nehmen. All das versprechen Online-Lieferdienste wie Amazon Fresh. Das Prinzip klingt verlockend: Ohne großen Aufwand vonseiten des Kunden werden die Lebensmittel schnell und direkt vor die Haustür geliefert. Doch wie gut funktioniert Amazon Fresh wirklich? Wie hoch sind die Kosten für den Service? Und was sagen deutsche Konsumenten zu dem neuen Angebot? 

So funktioniert Amazon Fresh

Das Prinzip von Amazon Fresh ist simpel: Anstatt wie zuvor im Supermarkt einzukaufen, können sich Kunden ihre Lebensmittel nun vor die Haustür liefern lassen. Die Auswahl der Bestellung erfolgt online auf der Seite von Amazon Fresh. Hier stehen für die jeweilige Stadt unterschiedliche Angebote zur Auswahl. Egal ob Obst und Gemüse, Wein, Tiefkühlprodukte oder Fleisch- und Wurstwaren: Die Auswahl ist groß. Wird eine Münchner Lieferadresse angegeben, kann der Kunde beispielsweise aus bis zu 29 verschiedenen Tomatensorten auswählen. Bei einem Klick auf die Kategorie „Milch“ sind es sogar 64 Produkte, die Amazon Fresh vorschlägt. Während dem Durchklicken der Produkte fällt schnell auf: Es ist eine beachtliche Anzahl an unterschiedlichen Marken und Produkten vorhanden, die dem Amazon-Käufer geboten werden. Auch lokale Angebote, beispielsweise frische Backwaren, können online bestellt werden: Ein frisches Brot von der Münchner Traditionsbäckerei „Hofpfisterei“, Elisenlebkuchen von „Rischart“ oder ein Liter Milch von „Basic“.  Amazon Fresh-Kunden in München haben eine große Auswahl an Produkten, die sie sich direkt nach Hause liefern lassen können. 

Faktor Kosten: Was zahlen Kunden von Amazon Fresh?

Amazon Fresh ist ein Lieferservice für Lebensmittel, den Amazon einzig seinen Prime-Kunden zur Verfügung stellt. Diese zahlen monatlich 7,99 oder pro Jahr 69 Euro. Für Amazon Fresh kommen noch einmal 9,99 Euro pro Monat hinzu, für jede Lieferung bis 50 Euro liegen die Versandkosten bei 5,99 Euro. 

In welchen deutschen Städten liefert Amazon Fresh?

Bislang liefert Amazon Fresh deutschlandweit in drei Städten: Berlin, Hamburg und München. München ist der jüngste Standort des Lebensmittel-Lieferdienstes. Dass das Modell bislang nur in Großstädten eingeführt wurde, liegt wohl insbesondere an der Logistik: Einer der wichtigsten Kritikpunkte für Kunden von Online-Lieferservices ist schließlich eine pünktliche Lieferung. Diese kann in Großstädten mit Sicherheit einfacher gewährleistet werden. Hier hat Amazon in letzter Zeit schlechte Erfahrungen gemacht: In manchen Vororten der USA stellte Amazon den Dienst erst vor Kurzem ein - die Erwartungen an den deutschen Markt scheinen allerdings noch hoch.

Wie schnell ist Amazon Fresh?

„Vom Handy an die Haustür. Innerhalb einer Stunde“ lautet das Versprechen aus der Werbung für Amazon Prime Now, ein weiteres Lieferangebot von Amazon. Dieser Lieferdienst sollte allerdings nicht mit dem Grundangebot Amazon Fresh verwechselt werden. Das Prinzip ist zwar ähnlich - doch während Amazon Prime Now innerhalb von einer Stunde liefert, gelten für Amazon Fresh andere Bestimmungen und Lieferzeiten: Wer von Montag bis Samstag bis mittags bestellt, erhält die Lieferung „bis zum Abendessen“ - so das Versprechen von Amazon. Wer bis 23 Uhr bestellt, erhält seine Lebensmittel am nächsten Tag in einem 2-Stunden-Zeitfenster von 8 bis 22 Uhr.  

Welche Alternativen gibt es zu Amazon Fresh?

Der bislang größte Konkurrent zu Amazon Fresh in Deutschland ist der Rewe Lieferservice. In München bieten außerdem „fresh foods“ und das Edeka-Unternehmen „Bringmeister“ einen Online-Lieferdienst an. Ersterer entstand jedoch auch aus einer Kooperation von Feneberg und Amazon Prime, die bereits vor Monaten eingeführt wurde. In einem weiteren Artikel haben wirbereits über „fresh foods“ berichtet.

Für die Sendung Mehr/wert des Bayrischen Fernsehens wurden die Lieferdienste von Amazon Fresh und Rewe gegenüber gestellt. Das Fazit: Zuverlässigkeit und Qualität der Lebensmittel wurden bei Amazon als gut bewertet. Der Einkauf bei Rewe hingegen war in der Beispielbestellung des BR jedoch deutlich günstiger. Bei Amazon sind es inbesondere die versteckten Kosten der Amazon-Prime-Mitgliedschaft, die den Warenwert nochmals in die Höhe treiben. In puncto Schnelligkeit gewann in diesem Rennen Amazon Fresh: Während hier zum vereinbarten Zeitpunkt geliefert wurde, verspätete sich der REWE-Lieferant um eine ganze Stunde. Den gesamten Check können Sie hier in der BR-Mediathek ansehen.

Wie groß ist der Erfolg von Lieferdiensten wie Amazon Fresh, Rewe & Co.?

Im Februar dieses Jahres verkündete der Handelsverband Bayern, der Anteil an Lebensmitteln, die über Online-Lieferdienste bestellt werden, sei verhältnismäßig gering. Während diese Art von Einkaufen in anderen europäischen Ländern schnell an Fahrt aufgenommen hatte, seien die Deutschen den Lieferdiensten gegenüber weitgehend skeptisch eingestellt. So gab der Handelsverband als Gründe an, dass viele Deutsche die Frische der Lebensmittel anzweifelten und nicht lange auf ihre Bestellung warten wollen. Auch die Versandkosten von Amazon Fresh & Co. seien ein Faktor, der deutsche Konsumenten bislang von Online-Einkäufen abhält. Die Nahversorgung ist laut Handelsverband in Deutschland weit besser ausgebaut als im europäischen Umland - auch das könnte ein Grund dafür sein, dass die Deutschen weiter ihren Einkauf in dem Supermarkt um die Ecke erledigen, als sich ihre Lebensmittel nach Hause liefern zu lassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum raste heute Morgen eine Blaulicht-Kolonne durch München?
München - Reihenweise Wagen rasen mit Blaulicht durch die Münchner Straßen. Solche Szenen sorgen bei Bürgern immer wieder für Beunruhigung. Wir erklären, was …
Warum raste heute Morgen eine Blaulicht-Kolonne durch München?
Crystal bei Silbereisens Schneider gefunden: Daniel Fendler in U-Haft
Ein Drogenskandal erschüttert die Münchner Partyszene: Seit Donnerstag sitzt der Promi-Trachten-Designer Daniel Fendler (37) in U-Haft. Lesen Sie die Details. 
Crystal bei Silbereisens Schneider gefunden: Daniel Fendler in U-Haft
Münchner Braut verlor Ring und erlebt ein halbes Weihnachtswunder
Nicht nur Bräute haben mit Carmen Lindemann gelitten, als sie die Geschichte vom verlorenen Ehering lasen. Nur einen Tag nach der Hochzeit war er weg. Jetzt erlebt die …
Münchner Braut verlor Ring und erlebt ein halbes Weihnachtswunder
S-Bahn München: S7 fährt wieder normal
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien.
S-Bahn München: S7 fährt wieder normal

Kommentare