+
Am Dienstag haben die drei Männer die Tat vor dem Münchner Landgericht gestanden.

Drogen aus Südamerika in Deutschland verkauft

Angeklagte gestehen Schmuggel von drei Kilo Kokain 

München - Drei Drogendealer haben am Dienstag vor dem Münchner Landgericht gestanden, drei Kilogramm Kokain von Südamerika nach Deutschland geschmuggelt beziehungsweise hier abgekauft zu haben.

Den Aussagen zufolge ließ der Haupttäter das Rauschgift im Dezember 2014 über einen Hintermann in Peru nach Holland fliegen und von dort mit dem Wagen nach München befördern, wo er es übernahm. Anschließend übergab er auf einem Friedhof einen Teil der Drogen gegen Bezahlung an die zwei Mitangeklagten. Diese wurden unmittelbar danach festgenommen, der Hauptangeklagte wenige Tage später.

Bereits Monate zuvor hatte der 46 Jahre alte Haupttäter der Anklage zufolge 50 Kilogramm Cannabis in Holland bestellt - der Kurier wurde bei der Einfuhr des Rauschgifts allerdings gefasst. Zu diesem Vorwurf machte der Angeklagte zum Prozessauftakt keine Angaben, während er sich zu dem Kokainschmuggel weitgehend bekannte. Auch einer der Mitangeklagten räumte den Deal auf dem Friedhof uneingeschränkt ein. Der drogenabhängige 43-Jährige erläuterte, er sei arbeitslos gewesen und habe „keinen anderen Weg gesehen“, seinen eigenen Bedarf zu decken.

Der zweite Mitangeklagte räumte seine Anwesenheit ebenfalls ein. Er habe aber keinen Einfluss auf das Rauschgiftgeschäft gehabt, Einzelheiten nicht gekannt und auch kein Geld erwartet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flohmärkte in München: Am Wochenende starten wieder die Hofflohmärkte
Jedes Wochenende ist in München volles Programm - da ist es schwer, die Übersicht zu behalten. Hier finden Sie die größten, wichtigsten und schönsten Flohmärkte im …
Flohmärkte in München: Am Wochenende starten wieder die Hofflohmärkte
Mann (40) stiehlt wertvolle Gemälde - was jetzt auf ihn zukommt
Im Prozess um den millionenschweren Kunstdiebstahl von Werken des Malers Georg Baselitz in München hat die Staatsanwaltschaft am Montag mehrjährige Haftstrafen gefordert.
Mann (40) stiehlt wertvolle Gemälde - was jetzt auf ihn zukommt
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Neuer Bereich für Innenraum: Kommt jetzt die große MVV-Reform?
Ringe, Zonen, Streifen – den komplizierten Tarifkreis kennt jeder, der in München mit S- und U-Bahn, Bus oder Tram unterwegs ist. Das könnte sich bald ändern.
Neuer Bereich für Innenraum: Kommt jetzt die große MVV-Reform?

Kommentare