+
Eine Studie soll klären ob der Standort Deutsches Museum für einen Konztertsaal geeignet ist. 

Deutsches Museum: Konzertsaal „historische Chance“

München - Der Verwaltungsrat des Deutschen Museums sieht in Plänen für einen neuen Konzertsaal auf der Münchner Museumsinsel kein Problem - ganz im Gegenteil.

Es sei „eine historische Chance, die Interessen und zukünftigen Aufgaben des Deutschen Museums mit einem Konzertsaal von internationalem Format zu verbinden“, erklärte der Verwaltungsratsvorsitzende, Wolfgang Herrmann, am Freitag in München nach einer Besprechung mit Bayerns Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP). Er begrüßte die Einrichtung einer Arbeitsgruppe, die eine Machbarkeitsstudie für den Standort erarbeiten soll. „Erwartet wird ein Konzept, das für das Deutsche Museum Mehrwerte in Bezug auf seine Aufgaben und seine nationale und internationale Reputation hervorbringt.“

In der Debatte um einen neuen Münchner Konzertsaal zeichnet sich der Standort am Deutschen Museum immer deutlicher ab. Andere Standortvorschläge wie den Marstall oder ein Gelände in der Nähe des Circus Krone hat die von Heubisch eingerichtete Arbeitsgruppe bereits verworfen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau holt sich blutige Nase am Giraffenhaus - und verklagt Tierpark Hellabrunn
Eine Besucherin hat sich an einer Glasscheibe im Giraffengehege des Tierparks den Kopf gestoßen – und dann den Tierpark verklagt. 
Frau holt sich blutige Nase am Giraffenhaus - und verklagt Tierpark Hellabrunn
Nach Shitstorm: Bäckerei Rischart lenkt ein und will die Kunden entscheiden lassen
Guglhupf von Rischart – verpackt in Plastikboxen: Das sorgte zuletzt bei Münchnern für Empörung, nachdem der Verein Green City den Missstand öffentlich gemacht hatte. 
Nach Shitstorm: Bäckerei Rischart lenkt ein und will die Kunden entscheiden lassen
E-Autos: Die schleichende Revolution
Bei den Münchner Auto Tagen bilden sich Menschentrauben um E-Fahrzeuge. Für den Kauf fehlen wenige Argumente. Der Diesel, so scheint es, hat erst einmal ausgedient.
E-Autos: Die schleichende Revolution
Übergriff im Flüchtlingsheim: Wurde Angela O. vergewaltigt?
Nahom T. soll die 61-jährige Angela O., die ebenfalls in der Riemer Unterkunft lebt, vergewaltigt haben. Dem jungen Afrikaner wird jetzt der Prozess am Amtsgericht …
Übergriff im Flüchtlingsheim: Wurde Angela O. vergewaltigt?

Kommentare