+
Ein Floß auf der Isar.

Kampagne der Stadt München

Diese Botschaft hat das Floß am Samstag auf der Isar

Die Stadt will die Isar schützen. Damit auch die Isar-Besucher mitmachen, fährt am morgigen Samstag ein Floß durch München, das eine besondere Botschaft hat.

München - Wen es am Samstag nochmal an die Isar zieht, der wird dort zwischen Flaucher und Reichenbachbrücke ein großes Floß sehen. Und das ist kein übliches Floß, mit Isar-Touristen. Sondern das Baureferat will aufklären.

Auf dem Floß sieht man ein großes Infotransparent. Es zeigt einen Müllberg. Der Auftakt zu einer Öffentlichkeitskampagne, um an die Isar-Besucher zu appellieren. Mit dem Motto „Wahre Liebe ist...“ soll das Verständnis für die Isar als schützenswerten Wildfluss schärfen. Schon letzten Sommer fuhr das Floß über die Isar und auch in diesem Jahr gibt es weitere Aktionen und Maßnahmen, um ein rücksichtsvolles und umweltbewusstes Verhalten zu erreichen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abriss-Verbot und Mietpreis-Deckel: So stoppt OB Reiter die Luxussanierer
Die Stadt will Mieter besser schützen und in bestimmten Arealen Rechte von Immobilieneigentümern begrenzen. Dazu ist eine Reform der Erhaltungssatzung vorgesehen. 
Abriss-Verbot und Mietpreis-Deckel: So stoppt OB Reiter die Luxussanierer
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst
30 Jahre nach der schrecklichen Tat scheinen die Mörder der im Alter von 18 Jahren vergewaltigten und getöteten Inga Maria Hauser gefunden zu sein. 
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst
Weichenstörung behoben: Lage auf der Stammstrecke normalisiert sich
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Weichenstörung behoben: Lage auf der Stammstrecke normalisiert sich
Planänderungen für zweite Stammstrecke: Fahrgastverband bemängelt Informationspolitik 
Der Fahrgastverband Pro Bahn hat die Planänderungen für die Zweite Stammstrecke kritisiert und eine neue Bewertung des gesamten Projektes gefordert.
Planänderungen für zweite Stammstrecke: Fahrgastverband bemängelt Informationspolitik 

Kommentare