+
Nur Hektik und Stress? Viele scheinen am Münchner Hbf auch gerne mal zu flirten. 

Wartezeit sinnvoll nutzen

Das Glück wartet am Bahnsteig: So hoch ist der Flirt-Faktor am Münchner Hauptbahnhof

  • schließen

Ob die große Liebe auch gerade auf die S-Bahn wartet? Eine Dating-App hat ermittelt, wie hoch der Flirt-Faktor am Münchner Hauptbahnhof ist.

München - Manch ein Münchner musste in den vergangenen Tagen und Wochen mehr Zeit am Münchner Hauptbahnhof verbringen, als ihm recht war. Verspätungen und Zugausfälle entnervten die Bewohner der Landeshauptstadt zunehmend. Doch warum sollte man die Wartezeit nicht sinnvoll nutzen - zum Beispiel mit einem Flirt am Bahnsteig?

Pech in Sachen Pünktlichkeit, Glück in der Liebe: Die Dating-App Jaumo hat in einer vierwöchigen Erhebung ermittelt, wie kontaktfreudig Singles an den Hauptbahnhöfen der 30 größten deutschen Städte sind - mit erfreulichem Ergebnis für die Landeshauptstadt. Für die Untersuchung wurden die mittels der App verteilten Likes und darüber zustande gekommene Matches herangezogen. Von einem „Match“ spricht man, wenn beide User das Profil des jeweils anderen positiv bewerten und einer direkten Kontaktaufnahme zustimmen.

Flirt am Bahnsteig: Weg zur gemeinsamen Zukunft?

Wer als einsame Seele in der Landeshauptstadt strandet, hat keinen Grund sich zu ärgern. Satte 171.412 Likes verteilten die Wartenden hier während des Erhebungszeitraums. Damit belegt München im Jaumo-Ranking einen absoluten Spitzenplatz. Im Gesamt-Klassement hat in dieser Kategorie der Dortmunder Hauptbahnhof die Nase vorne. Sind die User dort wenig wählerisch, oder leiden sie nur unter besonders langen Wartezeiten? In der Ruhrpott-Metropole wurden während des Erhebungszeitraums jedenfalls deutlich über 300.000 Likes gemessen.

Wie viele Münchner Singles während der Jaumo-Erhebung tatsächlich zu ihrem Glück fanden, vermag die Studie nicht aufzuklären. Eine solide Grundlage für eine gemeinsame Zukunft wurde jedoch geschaffen. Mit satten 1.687 Matches ging es am Münchner Hauptbahnhof offenbar ziemlich heiß her. Den Spitzenplatz in dieser Kategorie „erflirtete“ sich Köln (3.479 Matches) vor Düsseldorf (3.317).

Hoffen Münchner Singles auf S-Bahn-Chaos?

Bei diesen Zahlen möchte manch einsame Seele wohl darauf hoffen, dass das S-Bahn-Chaos in München auch in den kommenden Wochen anhält - geteiltes Leid ist schließlich halbes Leid.

Im vergangenen Dezember hat Jaumo den Flirt-Faktor auf deutschen Christkindlmärkten ermittelt - mit erfreulichem Ergebnis für die Landeshauptstadt.

Video: Das sind die Flirt-Hotspots 2018

lks

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Sterne bald weg? Diethard Urbansky verlässt Dallmayr
Diethard Urbansky verlässt das Zwei-Sterne-Restaurant „Dallmayr“ nach 17 Jahren. Für seine Arbeitsstätte könnte dies schon bald einschneidende Folgen haben.
Zwei Sterne bald weg? Diethard Urbansky verlässt Dallmayr
Erneut Polizei-Ermittlungen bei Holzkirchen: S3 endet vorzeitig
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
Erneut Polizei-Ermittlungen bei Holzkirchen: S3 endet vorzeitig
„Hilferuf der Branche“: Bereits 500 bayerische Gemeinden haben kein Wirtshaus mehr
Zu viel Bürokratie, zu wenig Flexibilität: Bayerns Wirte und Hoteliers sind am Montag in München auf die Straße gegangen, um gegen immer mehr Regulierungen zu …
„Hilferuf der Branche“: Bereits 500 bayerische Gemeinden haben kein Wirtshaus mehr
Mann (40) stiehlt wertvolle Gemälde - was jetzt auf ihn zukommt
Im Prozess um den millionenschweren Kunstdiebstahl von Werken des Malers Georg Baselitz in München hat die Staatsanwaltschaft am Montag mehrjährige Haftstrafen verhängt.
Mann (40) stiehlt wertvolle Gemälde - was jetzt auf ihn zukommt

Kommentare