+
An der Isar gibt es ausgewiesene Zonen, in denen das Grillen erlaubt ist.

Nichts wie raus

Nutzen Sie das Wetter! Das sind Münchens beste Grill-Plätze

  • schließen

München - Sonne satt: Diese Tage versprechen herrlich-warmes Wetter. Wir verraten Ihnen die besten Grillplätze in München.

Wo darf in der Innenstadt gegrillt werden? Alle beliebten Parks weisen spezielle Grill-Zonen auf. Sechs Bereiche sind im Westpark ausgeschildert, die größten am Westsee, drei kleinere östlich der Garmischer Straße. Einfacher gestaltet sich das Grill-Vergnügen im Ostpark: Dort gibt es nur einen großen Grill-Platz zwischen Hachinger Bach und See. Unkompliziert gestaltet sich das Grillen auch im Hirschgarten mit einer großen Zone im südlichen Parkbereich.

Die besten Grillplätze im Überblick

Allerdings gibt es auch einiges, was Sie in den ausgewiesenen Zonen beachten müssen. Wen es nicht in die Parks zieht oder wer es bequemer findet, daheim zu bleiben, kann vielleicht auf dem Balkon oder der Terrasse grillen. Wann das erlaubt ist und welche Folgen es hat, falls man ein Verbot missachtet, haben wir für Sie in unserem Recht-Ratgeber zusammengestellt. Immer gilt: Sicherheit geht vor. Um Verletzungen und Schlimmeres zu verhindern, erinnert der TÜV Nord an schwerwiegende Fehler.

Nutzen Sie das wunderbare Wetter!

Die Münchner Badeseen auf einen Blick

Die Münchner Badeseen auf einen Blick

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rathaus-CSU will Kristina Frank als Kommunalreferentin
Kristina Frank (CSU) soll neue Kommunalreferentin der Stadt werden. Ihre Partei hat die 36-Jährige nun offiziell als Nachfolgerin von Axel Markwardt vorgeschlagen.
Rathaus-CSU will Kristina Frank als Kommunalreferentin
Rollerderby: Die neue Trendsportart, die auch München begeistert
Rollerderby – schon mal gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit. Über eine aufstrebende Sportart, die gerade in München immer mehr Menschen begeistert.
Rollerderby: Die neue Trendsportart, die auch München begeistert
Kautionsbetrug: Die miese Masche im Netz
Die Polizei warnt davor und doch kommt es immer wieder vor: Kautionsbetrug. Doch man kann sich schützen, wenn man bestimmte Warnsignale beachtet.
Kautionsbetrug: Die miese Masche im Netz
Münchnerin (31) bricht Mitarbeiter-Spinde auf und klaut Inhalt
Gleich mehrfach hat sich eine Münchnerin (31) an Mitarbeiter-Spinden in Münchner Altenheimen bedient. Per Videoaufzeichnungen kam die Polizei ihr jetzt auf die Schliche. 
Münchnerin (31) bricht Mitarbeiter-Spinde auf und klaut Inhalt

Kommentare