+
Münchens Hunde sollen sich bald im Freibad abkühlen dürfen.

Modellversuch im Dantebad

Im FKK-Bereich: Münchens Hunde sollen eigenen Badetag bekommen

Darauf dürften Münchens Vierbeiner lange gewartet haben. Nach Ende der Sommersaison 2018 soll es im Dantebad erstmals einen Hundebadetag geben.

München - Die Münchner sind auf den Hund gekommen, das drückt sich auch in Zahlen aus. Im gesamten Stadtgebiet tummeln sich mittlerweile 36.370 Zamperl. Ein jetzt veröffentlichter Rathaus-Beschluss dürfte Münchens Vierbeiner vor Freude jaulen lassen.

Wollten sich die Wauzis im Sommer abkühlen, mussten sie bisher den Gang in die kalte und reißende Isar antreten. Damit soll nun Schluss sein. Das Referat für Arbeit und Wirtschaft der Stadt München hat beschlossen, dass noch im Jahr 2018 ein Hundebadetag eingeführt werden soll. Bürgermeister Josef Schmid reagierte auf eine entsprechende Anfrage, die im September 2017 eingereicht worden war.

Unterstützung des Tierschutzvereins erbeten

Nach Ende der Sommersaison soll der FKK-Bereich des Dantebads für einen Modellversuch zur Verfügung gestellt werden. Die Stadtwerke haben dazu die Unterstützung des Tierschutzvereins erbeten. In dem Freibad im Stadtteil Gern steht ein 25 Meter langes Becken für tierischen Badespaß zur Verfügung.

Pro Zamperl soll ein noch festzulegender Beitrag erhoben werden, Herrchen und Frauchen hätten freien Eintritt. Welche Kleiderordnung am Hundebadetag gelten soll, war der städtischen Antwort nicht zu entnehmen.

lks

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

München schrumpft - zumindest auf dem Papier
Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) hat nach der Bundestagswahl und dem Steinkohle-Bürgerentscheid sein Melderegister durchforstet. Ergebnis: München schrumpft – zumindest …
München schrumpft - zumindest auf dem Papier
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Ein 66-Jähriger soll drei junge Mädchen mehrmals vergewaltigt haben. Nun muss sich der Rentner vor Gericht verantworten.
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Sturmtief behindert Stammstrecke und auch die S-Bahnen in der Region
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Sturmtief behindert Stammstrecke und auch die S-Bahnen in der Region
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt
Die U9 durch die Innenstadt wird geplant. Dafür hat der Stadtrat am Mittwoch den Startschuss gegeben. Die neue Trasse soll die U6 komplett ersetzen, sieben neue Bahnhöfe …
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt

Kommentare