+
Hier kommentiert Lokalredakteur Klaus Vick. 

Bedauerlich

Kommentar zu gescheitertem Islamzentrum: Vertane Chance

München - Seit Dienstag steht fest: Die Pläne für das Islamzentrum in München sind geplatzt. Es fehlt am Geld. Bedauerlich. Ein Kommentar von Klaus Vick. 

Es war gewiss naiv, auf Großspender aus dem arabischen Raum zu bauen. Und der ständige Zeitdruck war dem Projekt eines Münchner Islamzentrums gewiss auch nicht zuträglich. Das Scheitern des Vorhabens kam zu diesem Zeitpunkt also nicht mehr überraschend. Mehrmals schon hatten die Initiatoren um Imam Benjamin Idriz und dem Münchner Forum für Islam (MFI) die Stadt vertröstet und um eine Fristverlängerung gebeten. Immer hieß es, das Geld für den Grundstückskauf würde schon fließen. Tat es nicht.

Kritiker könnten nun sagen, es ist viel Zeit verstrichen – und die Fläche hätte auch sinnvoll anders genutzt werden können. Stichwort Wohnungsnot in München. Doch eines ist auch klar: Das Scheitern ist bedauerlich. Es wäre in Zeiten des Misstrauens ein Integrationsprojekt mit Strahlkraft über die Grenzen Münchens hinaus gewesen. Eine Moschee, in der auf Deutsch ein Islam westlicher Prägung gepredigt werden soll. Gut also, dass sich dass das MFI an seiner Idee festhält – bloß eine Nummer kleiner. Einen Architekturentwurf gibt es ja.

Klaus Vick

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er brachte seine Schwester um - jetzt sagte seine Ehefrau aus
Den Mord an seiner Schwester Elvira hat Robert B. (38) längst gestanden. Jetzt geht es darum, sein Motiv zu finden. Deswegen sagte am Montag seine Frau vor Gericht aus.
Er brachte seine Schwester um - jetzt sagte seine Ehefrau aus
Richter im Zeugenstand: So lief die Anhörung beim Berufungsprozess
Ein Ex-Rektor der Musikhochschule war wegen sexueller Nötigung angeklagt, weil er zwei Kolleginnen bedrängt haben soll. Beim Berufungsprozess sahen sich Täter und …
Richter im Zeugenstand: So lief die Anhörung beim Berufungsprozess
Große Aufräumaktion: Stadt räumt alte Fahrräder weg
In der Stadt ist mittlerweile jeder fünfte Platz an den Radl-Abstellanlagen von einem herrenlosen Drahtesel belegt. Jetzt wurde eine groß angelegte Aufräumaktion …
Große Aufräumaktion: Stadt räumt alte Fahrräder weg
Automatik kaputt: Taktverstärker bei der U2 entfallen 
Die Fahrgäste der U2 freuen sich seit wenigen Wochen über die Pünktlichkeit ihrer Linien, seitdem die Bauarbeiten an der U3 beendet sind. Nun sorgt ein Fehler für …
Automatik kaputt: Taktverstärker bei der U2 entfallen 

Kommentare