+
Hier kommentiert Lokalredakteur Klaus Vick. 

Bedauerlich

Kommentar zu gescheitertem Islamzentrum: Vertane Chance

München - Seit Dienstag steht fest: Die Pläne für das Islamzentrum in München sind geplatzt. Es fehlt am Geld. Bedauerlich. Ein Kommentar von Klaus Vick. 

Es war gewiss naiv, auf Großspender aus dem arabischen Raum zu bauen. Und der ständige Zeitdruck war dem Projekt eines Münchner Islamzentrums gewiss auch nicht zuträglich. Das Scheitern des Vorhabens kam zu diesem Zeitpunkt also nicht mehr überraschend. Mehrmals schon hatten die Initiatoren um Imam Benjamin Idriz und dem Münchner Forum für Islam (MFI) die Stadt vertröstet und um eine Fristverlängerung gebeten. Immer hieß es, das Geld für den Grundstückskauf würde schon fließen. Tat es nicht.

Kritiker könnten nun sagen, es ist viel Zeit verstrichen – und die Fläche hätte auch sinnvoll anders genutzt werden können. Stichwort Wohnungsnot in München. Doch eines ist auch klar: Das Scheitern ist bedauerlich. Es wäre in Zeiten des Misstrauens ein Integrationsprojekt mit Strahlkraft über die Grenzen Münchens hinaus gewesen. Eine Moschee, in der auf Deutsch ein Islam westlicher Prägung gepredigt werden soll. Gut also, dass sich dass das MFI an seiner Idee festhält – bloß eine Nummer kleiner. Einen Architekturentwurf gibt es ja.

Klaus Vick

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

MVG-Rad wächst weiter: 13 neue Stationen in Betrieb
Das Mietradsystem der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat erneut Zuwachs bekommen. Ab sofort stehen 13 weitere Stationen zur Verfügung.
MVG-Rad wächst weiter: 13 neue Stationen in Betrieb
Telefonbetrüger in München: Polizei nennt unglaubliche Zahl
Täglich versuchen Betrüger zig Menschen mit einer Masche abzuzocken: Sie rufen an, geben sich als falsche Polizisten aus und hoffen auf Kohle. Die Rechnung haben sie …
Telefonbetrüger in München: Polizei nennt unglaubliche Zahl
Obacht, Schlauchbootfahrer! Lebensgefahr auf der Isar 
Polizei und Wasserwacht warnen vor den Gefahren der Isar. Das Wasser ist braun, trüb - die Strömung fließt sehr schnell. Es besteht Lebensgefahr für Schwimmer und …
Obacht, Schlauchbootfahrer! Lebensgefahr auf der Isar 
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik
Er war auf dem Weg zur Arbeit, als er mit dem Radl stürzte. In der Landsberger Straße zog sich Cay J. (48) einen Trümmerbruch zu. Die Operation ging schief, vier weitere …
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik

Kommentare